Fuerteventura -das Mekka der Windsurfer und Kiteboarder

Fuerteventura ist Gastgeber der Akrobaten auf dem Wasser und in der Luft. An den Stränden der Playa Barca und der Playa de Sotavento auf Fuerteventura messen sich vom 23. Juli bis 7. August 2010 die besten Windsurfer und Kiteboarder der Welt. Die Teilnehmer des PWA Windsurfing Grand Slam eröffnen vom 23. Juli bis 2. August das Programm, bevor die Kitesurfer vom 2. bis 7. August beim PKRA Kiteboarding Super Grand Slam ihr Brett besteigen.

„In diesem Jahr halten die Kiter etwas Besonderes bereit und die Gäste können Zuschauer einer Premiere werden“, erklärt Marlene Gabb, FTI-Produktmanagerin für die Kanaren. Und weiter: „Der Verband testet auf Fuerteventura eine ganz neue High-Tech Disziplin. Bei den so genannten ‚Sky-Masters’ werden mit Hilfe eines speziellen Messgeräts unter anderem die Geschwindigkeit, Beschleunigung, Sprunghöhe und -weite, G-Kräfte sowie die Zeit in der Luft gemessen und entsprechend prämiert“. Fuerteventura ist die ideale Teststation bevor der Wettbewerb fest in den Tourkalender aufgenommen wird, da aufgrund der starken und beständigen Winde die besten Voraussetzungen für die Surfer herrschen.

Passend zu den beiden Grand Slams ist bei FTI eine Woche Aufenthalt mit Halbpension inklusive Flug ab Düsseldorf im Vier-Sterne-Hotel Meliá Gorriones ab 659 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Meerblick buchbar. Bei allen Angeboten mit einem Air Berlin-Flug sonntags ab Düsseldorf erhalten FTI-Gäste in diesem Haus zwischen dem 4. Juli und 29. August 2010 das Doppelzimmer mit Meerblick zum Preis von einem normalen Doppelzimmer. Die Anlage liegt direkt an der Playa Barca und ist idealer Ausgangspunkt, um die Wettkämpfe zu besuchen.

Weitere Informationen sind unter www.pwaworldtour.com sowie www.prokitetour.com abrufbar. Das FTI-Spanienprogramm ist in über 10.000 Partnerreisebüros, unter Telefon 01805 – 38 45 00 (0,14 € / Min aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 €/Min. aus dem Mobilfunk) sowie unter www.FTI.de buchbar. (FTI)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: