14. Juni 2010, Italien

Sommerangebote und Fahrplanwechsel bei Trenitalia

Der Sommerfahrplanwechsel bei Trenitalia bringt einige Neuigkeiten mit sich: Neben dem neuen Sondertarif für nur 19€ auf zwölf Strecken der Hochgeschwindigkeitszüge Frecciarossa und Frecciargento bietet die italienische Bahn bis 30. September auch weiterhin die 25€ und 39€ Tickets zwischen Rom und Apulien bzw. Rom und Kalabrien, Mailand, Turin und vielen anderen Städten an.

Der Sommer widmet sich vor allen Dingen den Familien und Jugendlichen, denn auch das „Familienticket Sommerspezial“ für Gruppen bis zu fünf Personen sieht Gratisreisen für Kinder unter zwölf Jahren vor, wenn diese in Begleitung von mindestens einer erwachsenen Person fahren. Diese erhalten 20% Rabatt auf den Normalpreis. Für diese Sondertickets gilt nur eine Prämisse: Sie müssen mindestens 30 Tage vorher gebucht werden.

Doch auch ein verstärktes Umweltbewusstsein markiert ab 13. Juni den Sommer: Mit dem neuen Umweltticket werden Bahnfahrer mit Treuepunkten und somit Gratistickets belohnt. Jedes eingesparte Kilogramm Kohlendioxid verwandelt sich in einen grünen Punkt.

Zusätzlich wird ab dem 13. Juni mehr auf die Bedürfnisse der Kunden durch zusätzliche oder abgeänderte Verbindungen eingegangen. Auf der Strecke Rom – Mailand werden für einige Frecciarossa-Züge neue Haltestellen in Florenz und Bologna sowie einige zusätzliche Frecciargento-Züge zwischen Venedig und Rom eingeführt. Generell bedeutet dies eine größere Vielzahl an Verbindungen zwischen Bologna/ Florenz nach Mailand, Rom und Venedig. Auf der Strecke Mailand – Turin werden drei Frecciarossa-Züge auch in Turin Porta Susa halten und eine Abendverbindung von Turin nach Bologna/ Florenz eingesetzt. Durch den Fahrplanwechsel wird ebenfalls eine Hochgeschwindigkeitsverbindung zwischen Rom und Bozen aktiviert, um den Tagesverkehr zwischen den beiden Städten zu gewährleisten.

Die Fahrtzeit des letzten Frecciargento-Zuges von Rom nach Apulien wird eine Stunde, auf 18.45 Uhr, vorverlegt und die letzten Fahrten gegen 21 Uhr der Frecciarossa-Züge zwischen Rom und Mailand werden nur noch freitags und sonntags verkehren.

Des Weiteren wird ab September ein neues Paar Frecciarossa-Züge auf der Strecke Mailand – Turin mit Abfahrt um 7.10 Uhr in Mailand und letzte Rückfahrt um 15.40 Uhr von Turin zur Verstärkung eingesetzt. Aber auch auf der Strecke Turin – Rom findet eine Neuerung für alle Frecciarossa-Züge statt: Zusätzlich zu der Haltestelle Mailand Porta Garibaldi kommt die Haltestelle Mailand Rogoredo dazu.

Der Sommer bringt jedoch auch viele Neuerungen für die Flotte Trenitalias. Um auch international wettbewerbsfähig zu sein, kommen nun weitere 48 Frecciargento-Züge (19 der 600er Serie und 29 der 400er Serie) und weitere 60 Frecciarossa-Züge auf den Markt. All dies dient zu Vorbereitung auf die baldige Erscheinung der 50 neuen Hochgeschwindigkeitszüge der 1000er Serie, die den Gewinner der internationalen Ausschreibungen, Trenitalia, zum technologischen Vorreiter für die nächsten Jahrzehnte machen werden.

Für weitere Informationen sowie für Ticketerwerb, wenden Sie sich an: Trenitalia.germany@aviareps.com oder telefonisch an 089 23 66 21 93. (Trenitalia)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: