15. Juni 2010, Lufthansa

Bernhard Bach verwöhnt Fluggäste der Lufthansa

Aus derselben Region Frankreichs, aus der ihr nagelneuer erster Airbus A380 stammt, kommt auch der Lufthansa Star Chef für die Monate Juli und August. Das mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurant Le Puits Saint Jacques von Bernard Bach liegt im kleinen Dorf Pujaudran, ganz in der Nähe des Airbus-Werks in Toulouse.

In der First Class auf Langstrecken ab Deutschland lassen zum Auftakt Gänseleberterrine in heißgeräucherter Entenbrust mit Pistazien und Birne, Vanille-Birenenpüree und Balsamico oder alternativ eine Crème Brûlée von grünem Spargel und Portweingelee die Herzen der Gourmets höher schlagen. Nach den sommerlichen Blattsalaten stehen vier Hauptgänge zur Auswahl: Medaillons vom Kalbsfilet mit karamellisierten schwarzen Walnüssen und Ricotta-Mangold-Cannellonie, Gebratene Jakobsmuscheln mit Maronensauce, Kürbispüree und Nussöl, Waldpilzravioli serviert mit Kräuterseitlingen und Kakao-Sahne sowie Perlhuhn gefüllt mit Trockenfrüchten und Mandeln an Süßholzsauce mit Wurzelgemüse und Kartoffelgaletten. Anschließend locken Vanilleparfait und Toffee auf Knusperboden in Milchschokolade mit Karamell-Sahnesauce oder Himbeer-Quark-mousse-Törtchen mit Mandelhaube im grünen Apfelsüppchen. Verschiedene französische Käsesorten, wie beispielsweise Morbier, Bleu de Gex oder Gaperon runden den Genuss ab.

Die Business Class Fluggäste auf Langstrecken ab Deutschland starten wahlweise mit Rotbarben-Terrine mit Gemüsesalat und Olivensauce, Geräucherter Entenbrust auf einer Kartoffelwaffel mit Kräuter-Ricotta oder Sommerlichen Blattsalaten. Auch die Hauptspeisen sind mediterran geprägt: Auf der Speisekarte stehen Lammragout mit Paprikagemüse und cremiger Polenta, Gebratener Heilbutt unter einer Zwiebel-Zitronen-Haube mit Miesmuscheln und Bohnenpüree sowie Zucchini-Auberginen-Lasagne mit getrockneten Tomaten. Als Dessert werden Obstsalat mit Heidelbeeren, Duett von weißer und dunkler Schokolade mit Erdbeersauce sowie französischer Käse angeboten.

Bernard Bach lernte zunächst bei namhaften französischen Köchen sein Handwerk und zog 1995 nach Porto-Vecchio, wo er 1997 mit einem Stern für seine gastronomische Leistung ausgezeichnet wurde. 1999 kehrte er in seine Heimat Pujaudran zurück und übernahm das Restaurant Le Puits Saint Jacques. Er behielt den Stern seines Vorgängers und konnte 2008 einen zweiten hinzu gewinnen. Bachs Küche ist modern und weltoffen, aber zugleich traditionell und authentisch.

Neue kulinarische Kooperation in China
Eine neue kulinarische Kooperation hat Lufthansa mit dem Hotel „The Portman Ritz- Carlton“. Ab dem 1. Juli 2010 werden die Kreationen zweier exzellenter Köche des Luxushotels in Shanghai die First und Business Class Gäste auf Flügen von China nach Deutschland gastronomisch verwöhnen.

Cheng Chu Keung, verantwortlicher Küchenchef für das chinesische Restaurant im Summer Pavillon des Hotels, entwickelte die chinesischen Menüs. Der gebürtige Hongkong Chinese leitet eine Küchenbrigade von rund 20 Köchen und hat schon Politprominenz wie beispielsweise Bill Clinton zum Schwärmen gebracht. Auch die Lufthansa-Gäste, die von Deutschland aus nach China reisen, kommen in den Genuss seiner Menüs, sofern sie sich für die chinesischen Speisen an Bord entscheiden.

Die westlichen Menüs für die Flüge von China nach Deutschland kreiert sein Kollege, der
1972 in Frankreich geborene Stephane Puverel. Der mit vielen Auszeichnungen bedachte Koch, hat seine beachtliche Erfahrung in zahlreichen namhaften Luxushotels gesammelt. (Deutsche Lufthansa AG)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: