15. Juni 2010, Hotels, Mallorca

Hoteleröffnung auf Mallorca: Luxus ohne vordergründigen Prunk

Mit viel Spannung erwartet, öffnet das Cap Rocat, Mallorca am 18. Juni 2010 offiziell seine Pforten. Das neueste Haus im Portfolio von MHM Hotel Management bietet unaufgeregten Luxus und echte Abgeschiedenheit und verzichtet bewusst auf vordergründigen Prunk. Der mallorquinische Star-Architekt Antonio Obrador, der bereits für Claudia Schiffer arbeitete, erschuf aus einer alten Militärfestung aus dem 19. Jahrhundert eine Oase der Ruhe, abgeschieden vom touristischen Trubel und im Einklang mit der Natur.

Luxus neu definiert
Bei der Planung des Cap Rocat wurde streng darauf geachtet, das kulturelle Erbe des Ortes und dessen Magie zu bewahren, was sich sowohl in der Architektur, als auch in der Verwendung lokaler Produkte und biologischer Lebensmittel widerspiegelt. Antonio Obrador schuf aus der ehemaligen Militärfestung eine Oase des dezenten Luxus und schaffte es, durch Integration von militärischen Stilelementen, wie Gewehrkugeln als Türgriffen und Geschützlafetten als Cocktail-Tischen, an ihre ursprüngliche Funktion zu erinnern. In unbezwingbarer Position an der Südseite der Bucht von Palma gelegen, unsichtbar von der Land- und der Seeseite, fügt sich das wortwörtliche „Hideaway“ in die zerklüftete Küstenlandschaft Mallorcas. Was früher Schutz vor militärischen Gegnern bot, schirmt heute neugierige Blicke ab. Hotelgästen bietet sich durch die Lage auf einer privaten Halbinsel hingegen eine unübertreffliche 270° Panoramaansicht über die Bucht von Palma.

Das Cap Rocat startet in sein erstes Jahr mit 24 Zimmern und Suiten. Die Suiten, die aus ehemaligen Munitionslagern erschaffen wurden, sind mit jeweils drei privaten Terrassen ausgestattet, von denen sich atemberaubende Ausblicke auf das Mittelmeer eröffnen.

Thematisch aufgegriffen wird die regionale Geschichte und Tradition auch im Interieur: Fotografien an den Wänden des Hotels transportieren die rustikale Atmosphäre des mallorquinischen Landlebens im frühen 20. Jahrhundert. Die Bezüge der Polstermöbel und die Vorhänge bestehen aus „Roba de Llengües“, einem typisch mallorquinischen Stoff, und wurden exklusiv von einer lokalen Textilmanufaktur für Cap Rocat hergestellt. Der Name des Stoffes rührt von seinem typischen zungenförmigen Muster her, genannt „Llengües“. Kulinarisch wird auf die Individualität des Gastes größten Wert gelegt. Vom Frühstück aus dem Picknickkorb über Mittagessen im „Sea Club“ mit frischen Gerichten aus dem mallorquinischen Holzofen bis hin zu einfachen kreativen Mediterranen Gerichten im „The Fortress“ Restaurant am Abend – jeder Gast kann sein eigenes Genussprogramm zusammenstellen. Eine beständig hohe Qualität der verwendeten Produkte wird durch eine persönliche Auswahl lokaler Produzenten und Bio-Bauern garantiert und ist ein Teil der Philosophie des Luxushotels.

Die Zimmerpreise zur Eröffnung am 18. Juni 2010 beginnen bei EUR 350,- für ein Doppelzimmer und bei EUR 450,- für eine Suite (jeweils pro Zimmer pro Nacht). Die Preise gelten bis zum 31. Oktober 2010. Das Cap Rocat wird von General Manager Pablo Carrington geführt, der mit seiner Firma MHM Hotel Management bereits in der Vergangenheit mehrere individuelle Hotelprojekte erfolgreich verwirklichte. (Cap Rocat)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: