16. Juni 2010, Fränkisches Weinland

Ludwigsburger Schlossfestspiele, eine musikalische Zeitreise

Auf eine Reise durch unterschiedliche musikalische Epochen und die Räume des Klosters Bronnbach laden die Ludwigsburger Schlossfestspiele in Zusammenarbeit mit der Stadt Wertheim am 18. Juli 2010 ein. Drei verschiedene hochkarätige Musikensembles und renommierte Solisten gastieren in diesem Jahr.

Im schlichten Bernhardsaal spielen Holger Koch und Kolja Lessing Musik für zwei Violinen von Bela Bartok. Im Anschluss wandeln die Zuhörer unter Musikbegleitung in den stimmungsvollen Kreuzgang. Hier schafft Alexander Marguerre mit Musik von einer Glasharmonika, mit ätherisch glitzernden Klängen eine eigentümlich überirdische Atmosphäre. Terry Wey, Stephan Rath und Irene Klein spielen im barocken Josephsaal im zweiten Stock des Klostergebäudes Lieder und Musik von John Dowland für Countertenor, Laute und Gambe.

Karten zum Preis von 24 bzw. 36 Euro gibt es unter der Telefonhotline 07141/939636 bzw. per E-Mail unter karten@schlossfestspiele.de. (TV Fränkisches Weinland)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: