17. Juni 2010, Leichtathletik

Deutsche Sprinter haben hohe Ziele für die DAK Leichtathletik-Gala

Spätestens bei der DAK Leichtathletik-Gala in Bochum-Wattenscheid (26. Juni) wollen Deutschlands Sprinter die Norm (10, 30sec) für die Europameisterschaften in Barcelona (27. Juli bis 1. August) knacken. Dabei treffen die Lokalmatadoren Alexander Kosenkow und Sebastian Ernst (beide TV Wattenscheid 01) sowie Tobias Unger (LG Stadtwerke München), Martin Keller (LAC Erdgas Chemnitz) und Julian Reuss (Erfurter LAC) unter anderem auf Kim Collins (St.Kitts & Nevis), Weltmeister von 2003 in Paris.

Kim Collins, der im vergangenen Jahr sowohl über 200 als auch 100 Meter bei der DAK Leichtathletik-Gala im Lohrheidestadion gewonnen hatte, wollte eigentlich seine Karriere 2009 beenden, doch er hat sich anders entschieden. In Wattenscheid wird er sowohl über die 100 als auch die 200 Meter starten und möchte natürlich seinen Doppel-Triumph des Vorjahres wiederholen.

Dies will Sebastian Ernst, der auch am kommenden Wochenende (19./20. Juni) in Bergen (Norwegen) bei der Team-EM an den Start geht, auf jeden Fall verhindern. Interessant dürfte auch der Auftritt von Brian Dzingai (Simbabwe) sein, dessen persönliche 200-Meter-Bestzeit bei 20,12 Sekunden liegt.

Wiederholt Verena Sailer ihren Sieg?

Bei den Frauen zählt über 100 Meter die Vorjahressiegerin Verena Sailer (MTG Mannheim) auch diesmal zum Favoritenkreis. Allerdings bekommt sie mit der Jamaikanerin Schillonie Calvet und der Russin Maria Bolikova starke Konkurrenz. Von den deutschen Sprinterinnen werden sich unter anderem Maike Dix, Karoline Köhler, Yasmin Kwadwo (alle TV Wattenscheid 01) sowie Verena Sailers Vereinskollegin Anne Möllinger, Marion Wagner (USC Mainz) und Mareike Peters (TSV Bayer 04 Leverkusen) dem Publikum präsentieren.

Über 200 Meter gibt es für Maike Dix und Ester Cremer ebenfalls einen Heimvorteil. Zusammen mit Anne Möllinger, Sorina Nwachukwu (TSV Bayer 04 Leverkusen) und Mareike Peters wollen sie der internationalen Konkurrenz Paroli bieten. Hier ist vor allem die Polin Ewelina Ptak zu beachten, deren Bestzeit aus dem letzten Jahr bei 23,07 Sekunden steht.

Internationale Konkurrenz im Diskuswurf

Ein ganz großes Highlight der DAK Leichtathletik-Gala wird das Wiedersehen mit Diskus-Weltmeister Robert Harting (SSC Berlin). Zusammen mit Martin Wierig (SC Magdeburg) und Markus Münch (LG Wedel/Pinneberg) wartet in Wattenscheid die internationale Konkurrenz aus Spanien, Russland und Australien, denn Mario Pestano, Bogdan Pishchalnikov und Benn Harradine haben für die DAK Leichtathletik-Gala zugesagt. (DLV)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: