18. Juni 2010, Irland, Musik

Dauerschau zur Musikgeschichte Belfasts

Belfast startet eine Reihe von Tourismusinitiativen rund um seine Musikgeschichte. Angefangen mit einer feinen Ausstellung. Im Oh Yeah Music Centre in der Gordon Street weht ein frischer Wind. Auf den Stockwerken des ehemaligen Whiskey Lagerhauses gab es bisher Tonstudios, Probebühnen und musikalische Unternehmen. Jetzt ist auf großzügiger Ausstellungsfläche auch eine Dauerschau der Belfaster Musikgeschichte zu sehen und zu hören.

Es ist eine Reise der etwas anderen Art zu musikalischen Ikonen wie Snow Patrol, Stiff Little Fingers oder den Undertones und vielen anderen. Zerschlagene Fendergitarren, Rockkostüme, Platin Schallplatten, Backstage Tickets und Textentwürfe bilden in der Ausstellung die Devotionalien des Irish Rock und Pop. Daneben ist viel über die nordirische Jazzgeschichte bis Heavy Metal zu erfahren. Und erstmalig bei einem Ausstellungsprojekt wird man Filme, Songausschnitte und kommende Events auch bald als iphone apps herunter laden können:
www.ohyeahbelfast.com. (FVA Irland)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: