19. Juni 2010, Südtirol

Tradition und Portmoderne auf der Seiser Alm

Postmoderne und Tradition – nirgends sonst geht dies so innig Hand in Hand wie auf der Seiser Alm, Europas größtem Hochplateau (1.850 bis 2.350 m) nördlich von Bozen in Südtirol. An hohen Feiertagen, bei Taufen, Kommunion- und Firmungsfeiern, Begräbnissen sowie anderen Festlichkeiten kleidet sich die Bevölkerung der Gemeinde Kastelruth am Fuß des Südtiroler Kultbergs Schlern (2.563 m) in schöne Trachten. Bis heute sind mehr als ein Dutzend unterschiedlicher, traditioneller Gewänder erhalten geblieben, die passend zu den verschiedenen Anlässen getragen werden. Selbst sonntags sind die Einheimischen in Dirndln und Jankern in die Kirche unterwegs.

Tradition wird auch im Posthotel Lamm**** in Kastelruth gepflegt. Seit Jahrhunderten zählt das heutige Vier-Sterne-Romantik- und Wellnesshotel im Dorfzentrum Kastelruths zu den angesagten Urlaubsadressen in Europa. Die Liebe zur Region und der Natur spiegelt sich nicht nur in der stilvollen, klassisch-modernen Einrichtung und der zauberhaften Aiguana-Wellnesswelt wieder, sondern auch in der exquisiten Haubenküche

Die Spitzenköche verwenden vor allem heimische Produkte und würzen mit Kräutern aus dem hauseigenen Garten. Das gesamte Jahr über dürfen dabei die Lammgerichte auf der Speisekarte nicht fehlen. Das Fleisch stammt von Tieren aus der eigenen Zucht. Speziell zu Ostern werden exquisite Lammmenüs nach überlieferten Traditionen und mit modernen kulinarischen Einflüssen zusammengestellt, die kleinen Gäste des Hauses erhalten dabei ein besonderes Kindermenü. Auch der Osterhase höchstpersönlich schaut im Posthotel vorbei und hält viele bunte Überraschungen bereit. (Posthotel Lamm****)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: