Camping am Salzsee von Uyuni und am Titicaca-See

Der Bau der neuen Anlegestelle für die Tragflügelboote des Veranstalters Crillon Tours an der Cocotoni Bucht am Titicacasee, Bolivien, ist in Kürze abgeschlossen. Die abgelegene Bucht fasziniert seine Besucher wegen ihrer friedlichen und idyllischen Umgebung, wo die Einheimischen mit der Natur eins zu seien scheinen. In der bevorstehenden zweiten Jahreshälfte beginnt die Durchführung des Projekts. Buchbar sind dann die Reisen „Titicaca Klassisch“ mit Übernachtung im Inca Utama Hotel & Spa oder „Abenteuer-Zelten in der Cocotoni Bucht“ mit Übernachtung in einem komfortablen Zeltlager, Wanderungen durch ursprüngliche Natur, Lagerfeuer und Besuch der Nachbarskommunen.

Cocotoni gilt als Ausgangspunkt für ein neues Abenteuerprogramm auf dem Altiplano mit Trekking und anderen interessanten Aktivitäten. Cocotoni war während der Kolonialzeit bekannt als „Liebliche Ecke“ und wurde von der Elite als Wohnsitz bevorzugt. Heutzutage gibt es nur ein paar kleine Kommunen in ihrer Nähe, die vom Fischfang leben.

Für die Durchführung zweier neuer Programme am Salzsee von Uyuni hat Crillon Tours ein Abkommen mit der Kommune Jirira und insbesondere dem Ort Doña Lupe geschlossen. Das Besondere an der Reise „Abenteuer mit Comfort“ ist das so genannte „Glamping“ (Glamouröses Camping) mit Heizung, Betten, Toiletten und Gourmet Küche. Bei der Reise „Rucksack-Abenteuer“ übernachtet man in einer einfachen Lodge mit lokaler Küche.

Jirira liegt direkt am nördlichen Ufer des Salzsees Uyuni und bietet sich für Ausflüge auf dem See und in die Umgebung an. Hier kann man beispielsweise Radfahren auf dem „ewigen Weiß“ und Wanderungen zu den Kaltwasserquellen „Ojos de Agua“ oder zu einer nahe liegenden Insel mit versteinerten Kakteen unternehmen, von wo man eine einmalige Sicht über den ganzen Salzsee hat. Am klaren Südhimmel kann man mit bloßen Augen die Milchstrasse, den Skorpion, den Steinbock, das Kreuz des Südens und den Planeten Jupiter erkennen. Weitere Informationen zu Crillon Tours und den Angeboten unter www.titicaca.com. (ARGE Lateinamerika)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: