22. Juni 2010, Tannheimer Tal

Bergfreundschaft: eine Karte für vier Lifte im Tannheimer Tal

Zum ersten Mal wird im Tannheimer Tal ein Sommer-Liftticket angeboten, das für alle vier Seilbahnen im Tiroler Hochtal gültig ist. Die Karte „Bergfreundschaft“ bietet über 40 Prozent Ersparnis und richtet sich speziell an Familien mit Kindern, die im Tannheimer Tal Urlaub machen und nicht auf das gemeinsame Erlebnis Berg verzichten möchten. Für Erwachsene kostet das Ticket 38 Euro, Kinder bis 15 Jahren bezahlen zwei Euro.

Das Bergfreundschafts-Ticket ist pro Person für sieben Tage und je einer Berg- und Talfahrt gültig für die Krinnenalpbahn in Nesselwängle, die Wannenjochbahn in Schattwald sowie die Achter-Gondelbahnen Füssener Jöchle und Neunerköpfle in Grän und Tannheim. Damit stehen vier herrliche (Familien-) Ausflüge auf dem Fahrplan:

Grenzüberschreitender Schmugglersteig
Wer den Schmugglersteig geht, lässt Geschichte wieder aufleben. Ein Schicksalsrad entscheidet an der Talstation „Wannenjochbahn“, wer Schmuggler und wer Zöllner ist. Dabei sollte man sich nicht „in die Karte schauen lassen“, denn je weniger Leute wissen, ob man geheime Waren im Rucksack hat, desto mehr Spaß macht die Jagd. Am Ende des Weges, der von Tirol nach Bayern und wieder zurück führt, erhalten alle Teilnehmer eine Schmugglerurkunde, die sie lange an das Abenteuer im Tannheimer Tal erinnern wird. Die Gehzeit beträgt rund dreieinhalb Stunden und beginnt an der Bergstation der Wannenjochbahn.

„9er-lebnisweg“ und größtes Gipfelbuch der Alpen
Dieser Weg führt rund ums Neunerköpfle und vermittelt Informationen über Natur, Berge und Tiere im Tannheimer Tal. Die unterschiedlichsten Themen sind in elf liebevoll gestalteten Stationen spielerisch aufbereitet, so dass Kinder (und Erwachsene) mit viel Spaß und Eifer Neues lernen. Der „9er-lebnisweg“ startet bei der Bergstation der Neunerköpflebahn und dauert je nach Geh-Geschwindigkeit und Aufenthaltsdauer bei den Stationen ungefähr eineinhalb Stunden. Auf dem Gipfel des Neunerköpfles angekommen wartet der Eintrag in das größte Gipfelbuch der Alpen.

Über 100 Kilometer Fernsicht
Zugspitze, Ortler, Piz Buin – bekannte Berge, die sich im Tannheimer Tal mit einem Blick erfassen lassen. Dank Panorama-Informator. Dieser steht neben dem Gipfelkreuz auf dem 1.870 Meter hohen Gamskopf und bietet bei gutem Wetter über 100 Kilometer Fernsicht in die umliegende Bergwelt. Der Weg dorthin fällt in die Kategorie leichte Wanderung und ist auch für Kinder oder ältere Menschen gut zu meistern. Von der Bergstation der Füssener Jöchle Gondelbahn geht´s bequem in 20 Minuten auf den Gipfel des Gamskopfs.

Drei-Hütten-Tour
Diese knapp viereinhalbstündige Runde beginnt und endet mit einer Fahrt in der Krinnenalpbahn. Auf dem landschaftlich sehr reizvollen Weg bietet sich – wie der Name der Tour schon verrät – dreimal die Möglichkeit zur urigen Einkehr: Krinnen-, Eden- und Ödenalpe verwöhnen ihre Gäste mit typischen Tiroler Leckereien und einmaligen Aussichten in die umliegende Bergwelt. (TV Tannheimer Tal)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: