22. Juni 2010, Ethiopian Airlines

Ethiopian Airlines: zweiter Zielflughafen in der Republik Kongo

Seit dem 16. Juni 2010 fliegt Ethiopian Airlines einen zweiten Zielflughafen in der Republik Kongo an. Neben der Hauptstadt Brazzaville gehört dann auch die Hafenstadt Pointe-Noire zum Streckennetz der afrikanischen Airline. Dreimal pro Woche, jeweils mittwochs, freitags und sonntags, starten und landen Flieger des Typs Boeing 767-300 und verbinden die Stadt am Südatlantik dank des ausgedehnten Streckennetzes von Ethiopian Airlines mit der Welt. Keine andere Fluggesellschaft bietet mehr Verbindungen von Pointe-Noire zu Städten in Asien als Ethiopian Airlines.

Pointe-Noire ist das kommerzielle Zentrum der Republik Kongo und ein wichtiger Knotenpunkt der Erdöl-Industrie. Nach Luanda (Angola), Malabo (Äquatorialguinea) und Libreville (Gabun) ist die Stadt die vierte Erdöl-Destination, die Ethiopian Airline in Afrika anfliegt. Keine andere Fluggesellschaft bietet einen besseren Service für die Energie-Zentren des Kontinents. (Ethiopian Airlines)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: