22. Juni 2010, Ostbayern

Ora et labora-Tage im Kloster Waldsassen

In der Ruhe liegt die Kraft. Aber auch in der Arbeit: Wie schon Benedikt von Nursia, Gründer des Benediktinerordens, wusste, entspringt ein wahrhaft ausgeglichener Geist der Harmonie von körperlicher und geistiger Betätigung und dem Gleichgewicht von Anstrengung und Entspannung. Im Kultur- und Begegnungszentrum Waldsassen in der Oberpfalz wird der Grundsatz der Benediktiner zum Leitgedanken eines Angebots für Frauen.

Von Juni bis September 2010 können sie Tage, Wochenenden oder ganze Wochen in der Zisterzienserinnen-Abtei verbringen und den spirituellen Ort nutzen, um Atem zu holen und zu sich zu finden. Wie Äbtissin Laetitia versichert, steht die Klosterpforte allen Interessierten offen. Die Frauen haben die Möglichkeit, in den „immerwährenden Wellenschlag des Klosteralltags einzutauchen und zu erfahren, was es heißt, wenn die Arbeit durch das Gebet geheiligt wird. In der klösterlichen Gemeinschaft und bei der Mithilfe im Klostergarten kann jede Besucherin ihre eigenen Erfahrungen mit dem Glauben machen und herausfinden, was ihrem Leben Wert verleiht. Preise für die „Ora et labora-Tage“ erfahren Interessierte auf Anfrage.

Informationen: Stiftung Kultur- und Begegnungszentrum Abtei Waldsassen, Basilikaplatz 2, 95652 Waldsassen, Tel. 09632/9200-37, Fax 09632/9200-47, kubz-waldsassen@web.de, www.kubz.de. (TV Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: