23. Juni 2010, Ägypten

Ägyptens Urlaubsort Soma Bay bleibt von Ölteppich verschont

Soma Bay, die Urlaubsdestination am Roten Meer, spürt bisher nichts vom Ölteppich. Baden, Tauchen, Wassersport und Sonnen sind weiterhin ohne Einschränkungen möglich. Der Ölteppich ist über 100 km nördlich von Soma Bay aufgetreten. Bisher wurden keine nachweislichen Auswirkungen im Süden beobachtet.

Robert Fellermeier, General Manager der Abu Soma Development Company und des Hotels „La Residence des Cascades“, kann seine Gäste trotz der Presseberichte über den Ölteppich im Roten Meer beruhigen: „Wir hier vor Ort merken bisher keine Auswirkungen, weder an der Außenseite der Bucht noch in der Bucht selbst sind irgendwelche Ölreste sichtbar.“ Ein gutes Zeichen in Anbetracht der Tatsache, dass in Deutschland die Sommerferien vor der Tür stehen. Gäste der fünf Hotels – La Residence des Cascades, Sheraton Soma Bay, Kempinski Hotel, Robinson Club Soma Bay und The Breakers Diving and Surfing Lodge – können sich somit auf unbeschwerte Tage im und am kristallklaren Wasser in Soma Bay freuen. (Soma Bay Pressebüro)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: