Heilkraft aus größtem Thermalwassersee Europas

Das Passauer Land verfügt über einen Schatz, der nicht nur für die Menschen der Region, sondern auch für Millionen von Gästen von unermesslichem Wert ist. Mehr als einen Kilometer unter der Erde verbirgt sich ein rund 155 Kilometer breiter und bis zu 50 Kilometer langer Thermalsee – und damit das größte Thermalwasservorkommen in ganz Europa. Das bis zu 80 Grad heiße Tiefgrundwasser ist eine unschätzbar wertvolle Quelle der Gesundheit. Die medizinisch hochwirksamen Heilquellen und unzählige „Wellness-Inseln“ machen das niederbayerische Bäderdreieck Bad Füssing, Bad Griesbach und Bad Birnbach zu einer Gesundheitsurlaubswelt, die europaweit ihresgleichen sucht.

Mit rund 4,3 Übernachtungen im Jahr 2009 konnte das Bädertrio seine Position als die Nummer eins unter den Gesundheits- und Wellness-Regionen Europas nochmals ausbauen. Die Thermalquellen gehören zu den wärmsten und heilkräftigsten auf dem Kontinent. Tages- und Übernachtungsgäste haben die Wahl zwischen fast 200 Bewegungs-, Therapie- und Wellnessbecken mit insgesamt über 20.000 Quadratmetern Wasserfläche. Etwa 70 Ärzte und 200 Physiotherapeuten sowie eine Reihe von Spezialisten in den Kliniken kümmern sich um das Wohlbefinden der Gäste. Kooperationen mit mehreren Universitäten machen die Heilbäder zur „verlängerten medizinischen Werkbank“ der Hochschulen mit hochklassiger High-Tech-Medizin. Einzigartig ist außerdem die Kombination von klassischen Thermalwasser-Therapien mit der chinesischen Medizin.

Informationen: Tourist-Information Passauer Land, Domplatz 11, 94032 Passau, Tel. 0851/397-600, Fax 0851/397-488, tourismus@landkreis-passau.de, www.passauer-land.de. (TV Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: