23. Juni 2010, Italien

Villa Feltrinelli: Sommerurlaub am Gardasee

Die Villa Feltrinelli ist ein echtes Privat-Juwel am Gardasee und empfängt ihre Gäste zur Sommerfrische, ganz wie früher. Die neogotische Villa, die versteckt inmitten eines drei Hektar großen Parks liegt, versprüht das Ambiente von Eleganz und Understatement einer längst vergangenen Ära. Den Namen gab ihr die prominente Papier-Magnatenfamilie Feltrinelli, die sie 1892 erbaute und jeher als Sommerresidenz nutzte.

Doch einen Hauch von Exzentrik erhält die Geschichte des Hauses erst durch „Duce“ Benito Mussolini, der mit seiner Familie während des zweiten Weltkriegs seine letzten Tage in der Villa verbrachte. Das Hideaway liegt in Gargnano, unweit der Städte Mantua, Bergamo und Verona, und doch ist kompromisslose Privatsphäre und Ruhe für Gäste gewährleistet, „die bereits die ganze Welt kennen und einen Fluchtort in abgeschiedener Umgebung suchen“.

Die Villa und zwei separate Cottages beherbergen 20 Suiten für maximal 40 Gäste, die, wie auch die öffentlichen Bereiche des Hotels, detailverliebt mit Antiquitäten, wertvollen Intarsien, geschliffenen Glasfenstern, Holzschnitzereien und Bettwäsche aus italienischem Linnen und ägyptischer Baumwolle ausgestattet sind. Wer es ganz privat bevorzugt, kann auch die komplette Villa mieten. Von allen Suiten aus eröffnet sich ein unverbauter Blick auf den glitzernden Gardasee oder den Park aus uralten Bäumen, Orangen- und Olivenhainen aus dem der Duft von Hibiskus, Lavendel und Hortensien herüber weht. Wasserfallduschen, Pflegeartikel von „Acqua di Parma“ und beheizte Marmorböden verwandeln die Badezimmer in private Wellness-Oasen. Für individuelle Unterhaltung sorgen erstklassige Hifi-Audio-Systeme und ein Satelliten TV mit DVD-Player und über 100 Kanälen in jeder Suite.

Der Sommer in der Villa Feltrinelli steht für Entschleunigung statt Beschleunigung, und während andere Luxushotels sich mit Wellness- und Sportangeboten überschlagen, wurde hier bewusst darauf verzichtet. Das Restaurant bietet feinste kreative Küche mit italienischen und internationalen Einflüssen, die Terrasse lädt dazu ein, kühle Cocktails zu genießen. Ein Außenpool, der Gardasee direkt zu Füßen der umliegenden Berge und ein Naturreservat bieten die Möglichkeit zur körperlichen Ertüchtigung. Der Luxus entsteht durch beispiellosen Service, Individualität und – bei aller Eleganz – eine Atmosphäre von „Urlaub bei Freunden“, ohne steife Dresscodes. Sogar der Koffer wird auf Wunsch ausgepackt. Die Inhalte der Minibar können ohne Aufpreis konsumiert werden, die Getränke in „Bob’s Bar“ stehen, wie in einem Privathaus, zur Selbstbedienung bereit. Mit der gleichen Selbstverständlichkeit können Gäste auf dem Bösendorf-Piano spielen oder im Lesezimmer in klassischer und zeitgenössischer Literatur schmökern. Darüber hinaus kann das stilvoll restaurierte Salonboot „La Contessa“ für Ausflüge auf dem See gemietet werden. (Villa Tolstoi)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: