23. Juni 2010, Schlei

Wikingertage Schleswig: „Feiern, wie die Wikinger“

Die Wikingertage Schleswig zählen zu den größten Wikinger-Veranstaltungen Europas: Vom 30. Juli bis zum 1. August 2010 laden wieder Hunderte Wikinger aus ganz Europa zu ihrem alljährlichen Fest am Ufer des Ostseefjords Schlei. In Sichtweite von Haithabu, vor 1.000 Jahren die wichtigste Wikingersiedlung Nordeuropas, verwandeln die Nordmänner von heute das Veranstaltungsgelände „Auf der Freiheit“ in die größte Schleswiger Wikingersiedlung aller Zeiten. Drei Tage lang können kleine und große Wiki-Fans hier unter dem Motto „Feiern wie die Wikinger“ in die faszinierende Welt der legendären Nordmänner eintauchen (www.wikingertage.de).

Im Mittelpunkt der Wikingertage Schleswig 2010 steht wieder ein großes Wikingerdorf mit Gaukler- und Feuershows und spannender Wikingerwaffenkunde. Erstmalig wird es hier auch eine große Kampfarena geben, in der mehrmals täglich so viel Kämpfer wie nie zuvor spektakuläre Wikingerkämpfe austragen werden. Und zahlreiche Handwerker und Händler laden im Wikingerdorf wieder zu einer Zeitreise in die Vergangenheit ein. Ob Waffenschmiede, Pfeil- und Bogenbau, Kettenhemdherstellung, Messermacherei, Trinkhornschleiferei, Drechslerei, klassische Schmiede oder Lehmofen-Bäckerei: In der Wikingerwelt „Auf der Freiheit“ können Besucher den Stand der Handwerkskunst vor 1000 Jahren sehen und erleben, selbst mitwerkeln – und beim Bogenschießen, Speer- und Axtwerfen die eigene Geschicklichkeit austesten.

Auch Nachwuchs-Wikinger kommen bei den Wikingertagen auf ihre Kosten: Im Wikingerdorf für Kinder können kleine Besucher auf eine spannende Abenteuer-Reise in die Welt der Wikinger gehen. Beim Runen-Schreiben und Drachenzähne-Schnitzen, Kugelstoßen, Schwertkampf oder Fladenbrot-Backen ist jede Menge Spaß garantiert – und ganz nebenbei zeigt sich, dass nur die klassischen Wikinger-Tugenden wie Tollkühnheit, Geschicklichkeit und Kraft zum Erfolg führen. Das selbstgebackene Brot können die Kleinen später vor der Bühne des Wikingerpuppentheaters oder des erstmals am Schleiufer aufgebauten Drachentheaters verspeisen. Und mutige Mini-Wikinger werfen hinterher noch einen Blick ins Zelt vom „Schrecklichen Sven“ …

Nach dem großen Erfolg bei der Premiere im letzten Jahr wird es bei den Wikingertagen 2010 ein noch größeres Bogenturnier geben, an dem alle mit einem Naturbogen „bewaffneten“ Besucher ab 16 Jahren teilnehmen können. Das Startgeld pro Person und Turnier beträgt 3 Euro. Eine frühzeitige Anmeldung unter a_elger@freenet.de wird aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahlen empfohlen.

Auch zwei Wikingerschiffe werden bei den Wikingertagen 2010 wieder am Schleiufer festmachen und, wenn das Wetter es zulässt, erstmals mit Gästen unter vollem Segel auf Schleitörn gehen. Ein besonders beeindruckender Anblick – und ein besonders geschichtsträchtiger dazu. Denn genau so muss es vor 1000 Jahren ausgesehen haben, als die Wikinger von hier aus zu ihren Eroberungsfahrten nach Skandinavien, England und in den Süden Europas aufbrachen. Gruppen ab 10 Personen können vom Schleswiger Stadthafen auch mit einem Ausflugsschiff zum Anleger Haddeby nahe des Wikinger Museums Haithabu übersetzen – Hin- und Rückfahrt kosten 4 Euro pro Person, eine vorherige telefonische Reservierung unter 04621 / 850054 ist erforderlich.

An den drei Sommerabenden der Wikingertage 2010 bestimmt wieder Irish Folk- und Rock-Musik das Programm: Umrahmt von Bäumen und einem Biergarten steht direkt am Wiesenufer der Schlei die Wikinger Open Air Bühne, auf der zahlreiche renommierte Bands spielen, unter anderem The Sally Gardens, auch als „die deutschen Corrs“ bekannt, sowie The Keltics, die mit fetzigen Folk-Rocksongs , Balladen, Jigs, Reals und Traditionals sowie ihrer fetzigen Bühnenshow das Publikum sicher wieder mitreißen werden.

Der Startschuss zu den Wikingertagen 2010 fällt am Freitag, 30. Juli, 15.00 Uhr, auf dem Veranstaltungsgelände „Auf der Freiheit“. Am Sonnabend und Sonntag ist das Gelände mit dem Wikingerdorf jeweils von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet, das Bühnenprogramm endet täglich erst nach Mitternacht. Das feurig-furiose Finale der Wikingertage 2010 bildet am 1. August ab 22.20 Uhr ein großer Feuerzug der Wikinger am Schleiufer.

Tageskarten für die Wikingertage 2010 kosten für Erwachsene 8 Euro sowie für Kinder bis 14 Jahre 5 Euro. Außerdem wird eine Familienkarte zum Preis von 16 Euro angeboten (für maximal zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder).

„Willkommen bei den Wikingern“ – das Wochenend-Arrangement:
Für alle, die rund um den Besuch der Wikingertage 2010 ein ganzes Wikinger-Wochenende in der früheren Welt der Nordmänner erleben möchten, hat die Ostseefjord Schlei GmbH eine Wikingerwelt-Kurzreise in ihr Angebot aufgenommen. Das 3-Tage-Arrangement „Willkommen bei den Wikingern“ kann ab 215 Euro pro Person gebucht werden und umfasst zwei Hotel-Übernachtungen in Schleswig, eine Eintrittskarte zu den Wikingertagen, den Besuch des neuen Wikinger Museums Haithabu und der Wikinger Häuser Haithabu, ein Abendessen im Schleswiger Altstadt-Restaurant Ringelnatz sowie ein großes Wikingermahl mit Wikingergetränken inklusive einem kräftigen Schluck Met in der Wikingerschänke nahe Haithabu.

Nähere Informationen zum Arrangement „Willkommen bei den Wikingern“ und zur Region rund um den Ostseefjord Schlei finden Interessenten auch im Internet unter www.ostseefjordschlei.de oder an der Hotline 04621/850056. Programminformationen zu den Wikingertagen Schleswig 2010 gibt es online unter www.wikingertage.de. (TASH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: