Ticketverkauf für die DAK Leichtathletik-Gala gestartet

Es ist angerichtet. Die Vorbereitungen für die DAK Leichtathletik-Gala in Bochum-Wattenscheid am kommenden Samstag (26. Juni) sind so gut wie abgeschlossen – es kann losgehen. „Die Wettervorhersage ist bestens, die Anlage top in Schuss“, berichtete Frank Kowalski, Veranstaltungsdirektor im Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV). „Es spricht also nichts dagegen, dass wir die beste Gala erleben, die es in Wattenscheid je gegeben hat.“

Den Leichtathleten in die Karten spielten dabei auch die deutschen Fußballer, für die durch den Gruppensieg in der Vorrunde erst wieder am Sonntag und nicht schon am Samstag das nächste Spiel auf dem Programm steht. Der Samstag gehört somit ganz den besten deutschen Leichtathleten, die in Bochum-Wattenscheid auf starke internationale Konkurrenz treffen.

„Der dritte Platz bei der Team-EM in Bergen war ein gutes Ergebnis. Unsere Athleten sind hoch motiviert“, sagte DLV-Sportdirektor Thomas Kurschilgen. „Unsere Leistungsträger haben in Bergen überzeugt und werden sicherlich auch bei der DAK Leichtathletik-Gala das Leistungsbild bestimmen.“ Und dies bedeutet Leichtathletik auf erstklassigem Niveau. Zehn Deutsche rangieren derzeit unter den besten drei ihrer Disziplin in Europa.

Wer knackt die EM-Norm?

Zudem geht es am kommenden Samstag auch wieder um Normen für die Europameisterschaften in Barcelona (27. Juli bis 1. August). 53 Athleten haben diese teilweise doppelt zu erbringenden Werte schon mindestens einmal erfüllt – weitere könnten am Samstag bei optimalen Bedingungen folgen. Auch der Wattenscheider Sprinter Sebastian Ernst will über 200 Meter die 20,65 Sekunden sprinten, die für Barcelona gefordert werden. Seine Saisonbestleistung steht derzeit bei 20,77 Sekunden.

„Meine Rückenprobleme aus dem Winter sind so gut wie weg. Alles passt derzeit bestens“, erzählte er. „Vor vier Jahre war ich bei der EM in Göteborg dabei. Das war eine super Atmosphäre dort, ich will in Barcelona auf jeden Fall wieder dabei sein“, kündigte er an. Mit der 4×100-Meter-Staffel lief er damals in Schweden auf den fünften Rang, über 200 Meter verpasste er den Einzug in das Finale nur knapp.

Nationale und internationale Herausforderer

Starke Konkurrenz bekommt er dabei einerseits von seinen nationalen Konkurrenten um den deutschen Jahresschnellsten Till Helmke (LG ovag Friedberg-Fauerbach), den jungen Felix Göltl (TuS Kriftel; 20,83 sec), Lokalmatador Alexander Kowenkow (TV Wattenscheid 01; 20,84 sec) und den Deutschen Meister von 2007 und 2008, Daniel Schnelting (LAZ Rhede; 20,97 sec). Andererseits wird Ex-100-Meter-Weltmeister Kim-Collins (St. Kitts & Nevis) sowohl über 100 als auch über 200 Meter für Tempo sorgen. „Es ist gut, wenn man so jemanden hat, an dem man sich orientieren kann“, sagte Sebastian Ernst.

Aber auch in anderen Disziplinen erwarten die Zuschauer herausragende Duelle. Im Stabhochsprung der Männer trifft Weltmeister und Olympiasieger Steven Hooker (Australien) auf die besten deutschen Stabartisten um den Münchner Malte Mohr und Tobias Scherbarth aus Leverkusen. Bei ihren Disziplinkolleginnen reisen mit der Leverkusenerin Silke Spiegelburg, den Mainzerinnen Anna Battke und Carolin Hingst, Kristina Gadschiew aus Zweibrücken und der Ludwigshafenerin Lisa Ryzih gleich fünf Athletinnen an, die die EM-Norm von 4,50 Metern schon mindestens einmal in diesem Jahr gesprungen sind. Sie treffen auf Ex-Weltmeisterin Svetlana Feofanova aus Russland.

Rockt Robert Harting wieder die Bude?

Spannung verspricht auch der Diskuswurf-Wettbewerb mit Weltmeister Robert Harting (SCC Berlin), der am vergangenen Wochenende seinen Wettbewerb bei der Team-EM gewann und nun auf den zweimaligen Olympiasieger Virgilijus Alekna (Litauen) trifft. Im Hochsprung der Frauen setzt die deutsche Rekordhalterin Ariane Friedrich (LG Eintracht Frankfurt) wieder zu Höhenflügen an.

Das Hauptprogramm der DAK Leichtathletik-Gala startet um 15 Uhr. Bereits um 14:15 Uhr beginnen die Stabhochspringer mit Olympiasieger Steven Hooker ihren Wettkampf.

Tickets für die DAK Leichtathletik-Gala erhalten Sie über die Tickethotline 01805 – 120091 über www.ticketonline.de, die Microsite auf leichtathletik.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen. Die Kassenhäuschen am Stadion in Bochum-Wattenscheid sind am Freitag von 15 bis 18 Uhr und am Samstag ab 12 Uhr geöffnet. (DLV)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: