28. Juni 2010, ANA

ANA mit fünf neuen internationalen Strecken ab Tokio

ANA, die japanische Fluggesellschaft in der Star Alliance, nutzt die weitere Öffnung des Tokioter Flughafens Haneda für internationale Flugverbindungen und kündigt für den 31. Oktober 2010 den Start von fünf neuen Strecken in die USA und nach Südostasien an: Los Angeles, Honolulu, Singapur, Bangkok und Taipeh werden dann von beiden Flughäfen der japanischen Hauptstadt aus angeflogen.

Der Flughafen Tokio-Haneda, in der Nähe des Stadtzentrums gelegen und mit der U-Bahn erreichbar, war bislang bis auf wenige Ausnahmen dem nationalen Flugverkehr vorbehalten. Mit Eröffnung einer vierten Startbahn werden nun sukzessive auch internationale Flugverbindungen möglich, die bisher alle über den weiter entfernten Flughafen Narita abgewickelt werden mussten. Umsteige-Passagiere zwischen internationalen und nationalen Flügen mussten daher fast immer den Flughafen wechseln.

„Wir haben sehr lange darauf gewartet, internationale Flüge von Haneda aus anbieten zu können, und wir sind mit dieser Option nun extrem glücklich“, erklärte Shinichiro Ito, Präsident und CEO von ANA. „Ich möchte daher all denen danke, die die Öffnung des Flughafens für internationale Verkehre in den vergangenen Jahren so intensiv betrieben haben. Wir sind sicher, dass unsere Kunden die Vorteile internationaler Flugverbindungen ab dem Flughafen Haneda zunehmend schätzen werden. Der Flughafen ist mit der Stadtmitte Tokios hervorragend verbunden und ermöglicht den schnellen Übergang zwischen internationalen und innerjapanischen Flugverbindungen.“ Die neuen Strecken in Kombination mit dem bestehenden Angebot ab Narita, so der CEO weiter, erlauben den Kunden ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Reiseplanung. Sein Unternehmen freue sich sehr auf die neuen Angebote ab Herbst dieses Jahres und werde ihr Streckenangebot weiter verbessern, um den Kunden noch mehr Komfort bieten zu können.

ANA will mit der Einführung eines Doppel-Hub-Systems für die Metropolregion Tokio sukzessive ihre Umsteigeverbindungen neu ordnen. Für die fünf neuen Strecken kommen Flugzeuge vom Typ Boeing 777-200 ER mit 223 Sitzen (nach Los Angeles) und Boeing 767 mit 214 Sitzen zum Einsatz. Zusätzlich zu den fünf neuen Strecken erweitert ANA auch ihr Angebot an Charterverbindungen ab Tokio-Haneda nach Seoul, Peking, Shanghai und Hongkong deutlich. (ANA Deutschland)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: