21. Juli 2010, Alltours

Alltours erweitert Angebot für Langzeit-Urlauber

„Immer mehr Menschen, die nicht mehr im Berufsalltag stehen, haben den Wunsch und die finanziellen Mittel, um den Winter lieber in der Sonne zu verbringen. Das hat sicher auch etwas damit zu tun, dass Temperaturen um die 25 Grad für die Gesundheit besser sind, als das nasskalte Wetter in unseren Breiten“, sagte Ronny De Clercq, Direktor Touristik bei alltours.

alltours hat die Zahl der Langzeit-Urlaubshotels in diesem Winter deshalb von 197 im vergangenen Jahr auf jetzt 353 erhöht. Das ist ein Zuwachs von rund 80 Prozent. Die meisten Häuser bietet alltours mit 165 auf den Kanaren an, gefolgt von den Balearen (78), der Türkei (50), Tunesien (30), Portugal (16).

Im vergangenen Jahr lag die Zahl der Langzeiturlauber bei alltours im vierstelligen Bereich. Für diesen Winter rechnet man in Duisburg mit einem weiteren Anstieg, da sowohl die Preise im Schnitt um 4,5 % gesenkt wurden und zum anderen die Zahl der Hotels im Bereich 4 und 5 Sterne (75%) ebenso ausgebaut wurden, wie die Zahl der Anlagen, die alltours exklusiv auf dem Markt anbietet (+15%).

Die Langzeitangebote sind von vier bis zwölf Wochen buchbar und bieten hohe Ermäßigungen auf den Hotelpreis. Kombiniert mit Frühbucher-Rabatten können Langzeiturlauber bis zu 30% sparen. Zusätzlich zu diesen günstigen Langzeitpreisen und damit kombinierbar ist der Senior Rabatt, den Urlauber ab dem 60. Lebensjahr in 292 Hotels in Anspruch nehmen können. Auch hier hat alltours kräftig ausgebaut. Im Vorjahr gab es 240 Hotels mit Senior Rabatt. Der günstigste Langzeiturlaub bei alltours (6 Wochen) beginnt in diesem Winter schon bei 607 Euro p. P., inklusive Flug, Unterbringung im DZ und mit Halbpensions-Verpflegung.

„Viele unsere Langzeit-Gäste sind Stammgäste, die im Schnitt zwei Monate Urlaub mit Halbpension oder All-inclusive buchen und die im aktiven Berufsleben bereits einmal Pauschalurlaube erlebt haben. Diese Gäste sind aktiv und legen großen Wert auf Qualität, Betreuung und Freizeitangebote“, so De Clercq.

Aus diesem Grund hat alltours vor einigen Jahren den Club Wintersonne eingeführt. In Hotels mit diesem Club wird Gästen ein unterhaltsames und umfangreiches Programm angeboten, dass über die bekannten Freizeitaktivitäten noch deutlich hinaus geht. So gehören im Club Wintersonne Tanztee, Skatrunden, Bingo, Sprachkurse und Kaffeenachmittage ebenso dazu, wie Ausflüge, Nordic Walking, gemeinsame Spaziergänge u.v.m.

„Im Club Wintersonne ist kein Gast allein, hier werden schnell Bekanntschaften geschlossen, die in der Regel viele Jahre halten. Wir haben immer mehr Langzeiturlaubsgruppen bei uns in einigen Häusern“, sagte De Clercq.

In den Hotels und Ferienanlagen, in denen alltours als einziger Reiseveranstalter auf dem Markt Hotels anbieten kann, setzt das Unternehmen seine Philosophie vom Club Wintersonne und maßgeschneiderten Urlaub noch direkter um. „Deshalb haben wir die Zahl der exklusiv nur durch uns angebotenen Hotels um 15 Prozent ausgebaut. Über 13.000 Betten sind nur exklusiv über alltours buchbar. Und es sollen noch mehr werden. Davon profitieren alle unsere Gäste und natürlich auch die Langzeiturlauber“, sagte Ronny De Clercq. (alltours)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: