22. Juli 2010, Hotels, Japan

Mit dem Rad durch Tokio

Mit dem Rad zur Arbeit fahren oder zum Vergnügen durch den Park radeln – dies ist in Europa ein gängiges Bild, in den Städten Japans jedoch noch ungewohnt. Die Einwohner der Millionenmetropole Tokio entdecken den Spaß am Radfahren seit Kurzem für sich und das Peninsula Tokyo liegt mit seinen Mieträdern voll im Trend.

Wahre Hingucker sind die Peninsula-Räder, nach denen sich so manch ein Passant auf den Einkaufsboulevards rund um das Peninsula Tokyo umdrehen wird: Hochwertige BMW Cruise Bikes im stylishen anthrazitgrauen Design und mit technischer Topausstattung wie der 24-Gang-Schaltung und Shimano-Bremsen stehen den Gästen des Hotels für Spritztouren rund um die Kaiserlichen Gärten und dem Hibiya Park zur Verfügung.

Ausgestattet mit einer Stadtteil-Karte, Fahrradschloss und Helm können die Gäste die hotelnahen Quartiere Marunouchi und Ginza erkunden. Sie müssen sich lediglich vorab beim Concierge mit den Sicherheitsbedingungen und Straßenregeln vertraut machen und eine Mietvereinbarung unterzeichen.

Preise:
Bis zu drei Stunden: 2.500 JPY (etwa 22 Euro) Drei bis sechs Stunden: 4.500 JPY (circa 40 Euro) Mehr als sechs Stunden: 1.000 JPY pro Stunde (etwa 9 Euro)

Zimmerreservierungen können über die gebührenfreie Telefonnummer des Peninsula Global Customer Servicecenters: 00 800 3046 5111 (für Deutschland und die Schweiz) oder unter der Telefonnummer: 00852 – 2926 2888, per Fax unter: 00852 2732 2933, über Email: reservationgcsc@peninsula.com und unter www.peninsula.com vorgenommen werden. (Peninsula Hotels)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: