30. Juli 2010, Griechenland

Streik in Griechenland – Urlauber stornieren Reisebuchungen

Der Streik der griechischen Lastwagenfahrer nimmt für das Land zunehmend bedrohlichere Ausmaße an. In weiten Teilen des Landes gibt es mittlerweile keinen Treibstoff mehr. Betroffen davon sind auch die Tourismusregionen. Mitten in der Hauptsaison kommt der Streik für viele Tourismusbetriebe einer Katastrophe gleich. Urlauber stornieren in Scharen ihre Urlaubsbuchungen, Reiseveranstalter warnen vor einem Zusamemnbruch des Tourismusgeschäfts.

Ursache des Streiks der Lastwagenfahrer ist die von der Europäischen Union (EU) verordnete sogenannte Öffnung geschlossener Berufe. Demnach sollen die für den Betrieb eines Tank- oder Lastwagens üblichen Lizenzgebühren schrittweise gesenkt werden, um so die Öffnung des Berufszweigs zu beschleunigen. Da die Regierung in den vergangenen Jahrzehnten keine solche Lizenzen mehr vergeben hat, ist der Wert einer einzelnen Lizenz bis auf mehrere Hunderttausend Euro gestiegen. Die derzeitigen Lizenzinhaber befürchten nun einen massiven Wertverlust ihrer Lizenzen.

Nahezu alle Tourismus- und Verkehrsbetriebe sind von der Treibstoffknapphaeit betroffen. Fähren haben teilweise schon ihren Dienst eingestellt oder reduziert, Mietwagenfirmen können ihre Fahrzeuge nicht mehr vermieten, da kein Benzin verfügbar ist, Ausflugsunternehmen können ihre Rundfahrten nicht mehr durchführen und auch der Transfer der Urlauber vom Flughafen in die Hotels und wieder zurück ist gefährdet. Noch sollen die meisten Unternehmen Spritreserven haben, die aber auch bald aufgebraucht sein könnten. Privaturlauber, die mit dem eigenen Auto oder dem Wohnmobil auf das Festland oder eine der griechischen Inseln gereist sind, sitzen aber teilweise jetzt schon fest, da es an den Tankstellen kein Benzin mehr gibt.

Zahlreiche verunsicherte Urlauber, die ihre Reise noch nicht angetreten haben, haben ihren Griechenland Urlaub bereits storniert. Die Tourismusbranche ist einer der wichtigsten Hoffnungsträger für das finanziell stark angeschlagene Griechenland. Der Streik der griechischen Lastwagenfahrer kommt damit zum unglücklichsten Zeitpunkt überhaupt und schadet nicht nur dem Tourismus sondern dem Image von ganz Griechenland. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: