2. August 2010, TAM Brazilian Airlines

Tam Airlines eröffnet neues Verkaufs- und Verwaltungsbüro in Hongkong

Die brasilianische Fluggesellschaft Tam (Bm&fbovesba: Tamm4, Nyse: Tam) eröffnet gegen Ende dieses Jahres ein neues Verkaufs- und Verwaltungsbüro in Hongkong, um das Wachstum auf dem asiatischen Markt zu fördern. Derzeit ist das Unternehmen mit Unteragenturen in Südkorea, Indien, Japan, Thailand und Taiwan vertreten. Die neue Verkaufsstruktur wird ebenso eine Vertretung in China (Peking und Shanghai) und in Japan (Tokio) umfassen.

Tam bedient über Code-Share-Abkommen verschiedene Destinationen auf dem asiatischen Kontinent. Laut Paulo Castello Branco, Vice-President Commercial and Planning bei Tam Airlines, wird der Umsatz des Unternehmens auf dem asiatischen Markt in den nächsten Jahren aufgrund der neuen Struktur in Asien, der Arbeit der örtlichen Agenturen sowie durch den Eintritt von Tam in die Star Alliance wachsen.

Verantwortlich für die Arbeit im zentralasiatischen Büro in Hongkong ist Thierry Curey, derzeit noch für Tam Airlines in Europa beschäftigt. Das neue Büro wird neben dem europäischen Madrid und dem nordamerikanischen Miami die dritte überregionale Niederlassung der Tam sein.

Die Geschäftsstruktur der Tam ist Teil ihrer Expansionstrategie im internationalen Markt. In Ergänzung zu den Repräsentanzen unterhält das Unternehmen Verkaufsbüros in Märkten, die nicht durch eigene Flüge bedient werden, so genannte „offline stations“.

„Wir glauben fest an unser Geschäftsmodell. Ende des Jahres 2009 haben wir 18 offline stations außerhalb von Brasilien gezählt und sind nun in 51 Märkten in Europa, Asien und dem Nahen Osten vertreten in Ergänzung zu den Ländern, die wir mit eigenen Flügen bedienen“, sagt Castello Branco. (Tam Airlines)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: