16. August 2010, Sylt

Sylt: Hotel Wenningstedt-Braderup muss nach Blitzeinschlag evakuiert werden

Ein schweres Unwetter führte am späten Sonntagabend zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen im Großraum Norddeutschland. Besonders betroffenen war die beliebte Ferieninsel Sylt: auf dem Eiland in Schleswig Holstein kam es zu drei Blitzeinschlägen. Neben zwei Gebäuden in einem Naturschutzgebiet, war auch ein Hotel in Wenningstedt-Braderup von dem Unwetter betroffen: nachdem der Blitz die der Unterkunft eingeschlagen hatte, mussten 200 Menschen vorläufig in Sicherheit gebracht werden.

Auch in der Hansestadt Hamburg musste die Feuerwehr überdurchschnittlich häufig ausrücken: im berühmten Stadtviertel St.Pauli, setzte ein Blitzeinschlag den Dachstuhl eines Wohnhauses in Brand. Die Bewohner wurden vorübergehend evakuiert, blieben aber von Verletzungen verschont. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: