19. August 2010, Florida Keys

Mit dem Wasserflugzeug in die Dry Tortugas

Seit kurzem erreichen Urlauber die Dry Tortugas, Nordamerikas entlegensten Nationalpark, in nur 40 Minuten mit dem Wasserflugzeug.

Der Dry Tortugas National Park umfasst sieben kleine Inseln im Golf von Mexiko am äußersten Punkt der Florida Keys,112 Kilometer von Key West entfernt. Hauptattraktion des Nationalparks ist „Fort Jefferson“. Die aus der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs stammende Wehranlage gilt als das größte gemauerte Gebäude in der westlichen Hemisphäre. Daneben lockt der Park mit unberührten Stränden zum Sonnenbaden, einer artenreichen Vogelwelt und glasklarem Wasser, ideal um beim Schnorcheln die bunte Unterwasserwelt zu bestaunen.

Der Flug vom Key West International Airport auf die Dry Tortugas führt in nur 150 Metern Höhe über Sandbänke, Mangrovenwälder und Korallenatolle. Von ihren Fensterplätzen können die Passagiere dabei unter anderem versunkene Schiffswracks wie die berühmte „Atocha“, Rochen, Haie und Meeresschildkröten entdecken.

Besucher haben die Wahl ob sie bei einer Halbtagestour am Morgen oder am Nachmittag (2,5 Stunden Aufenthalt) den Park erkunden oder einen ganzen Tag (etwa 6,5 Stunden Aufenthalt) auf den Dry Tortugas verbringen möchten.

Ein Halbtagesausflug kostet 249 US-Dollar für Erwachsene und 199 US-Dollar für Kinder von 2 bis 12 Jahren. Der Preis einer Ganztagestour beträgt 435 US-Dollar für Erwachsene bzw. 349 US-Dollar für Kinder. Der Eintritt in den Nationalpark beträgt für alle Besucher über 17 Jahre 5 US-Dollar.

Alkoholfreie Getränke und Schnorchel-Ausrüstung werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Buchungen unter KeyWestSeaplanecharters.com. (Florida Keys)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: