Karibikhotels punkten mit eigenem Yachthafen

Einige Häuser punkten nicht nur mit Service, Gestaltung oder Lage, sondern haben auch höchst interessante Ausstattung. So bietet das neue Buccament Bay Resort auf St. Vincent – das erste Fünf-Sterne-Haus der Insel – nach Fertigstellung im Dezember einen besonderen Yachthafen.

Nicht nur kleine private Schiffe können dann hier vor Anker gehen, sondern an einem besonderen Anlegeplatz sogar Mega-Yachten. (www.buccamentbay.net).

Auch das neue Hyatt Regency Curaçao bietet einen Yachthafen für 120 Schiffe bis zu einer Länge von 24 Metern. Darüber hinaus lockt das Luxushotel mit einem 18-Loch-Golfplatz von Stardesigner Peter Dye, der fantastischen Ausblick auf karibisches Meer und den Berg Boca Tabla ermöglicht (www.curacao.hyatt.com).

Wer Schiffe zwar romantisch findet, gleichwohl lieber an Land bleibt, kann im Tamarind Hotel auf Barbados Hochseeatmosphäre schnuppern. Wie auf einem Luxusliner diniert der Gast in der stylischen Tapas-Bar am Pool, die wie eine Bar an Bord eines Schiffes angelegt ist. (Caribbean Tourism Organisation)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: