27. August 2010, Tschechien

Prag feiert Eröffnung des großen Blumenteppichs

Den Altstädter Ring wird eine Tapisserie aus Zehntausenden echter Blüten zieren. Die einmalige Ausstellung ist vom 3. bis 5. September zu sehen. Die feierliche Eröffnung des Blumenteppichs findet am 3. September um 18 Uhr statt.

Floristen haben für Prag ein ganz besonderes Blumenteppichmuster entworfen. Um den Teppich zu „knüpfen“ werden rund 150000 Begonien nach Tschechien eingeführt, aus deren Blütenblättern ein Bild von einer Größe von 500 m2 gesteckt wird. Die Vorbereitungen für eine solche Aktion nehmen den Autoren zufolge bis zu ein Jahr in Anspruch. Besucher und Bewohner Prags haben die einmalige Gelegenheit, diesen wunderschönen belgischen Brauch mit eigenen Augen zu sehen.

Begonien bieten eine breite Palette an Farben und sind daher besonders gut als Dekoration geeignet. Die Blütenblätter werden einen Tag vor der Installation des Teppichs von Hand gepflückt. Die Pflanzentapisserie ist das Werk des belgischen Architekten Marc Schauteet.

Der Blumenteppich gehört zur traditionellen Ausschmückung des Grand Place, des zentralen Platzes in Brüssel. Das Kunstwerk belgischer Floristen wird alle zwei Jahre auf dem Großen Platz ausgebreitet. Dieses Jahr war es am 13. – 15. August so weit. Der erste Blumenteppich in Brüssel wurde 1971 gelegt. Außerhalb Belgiens ist das Werk der Floristen nur selten zu sehen. Bisher wurde die Ausstellung in Warschau und in Israel installiert.

Ihren ersten Auftritt in Belgien hatten Begonien im Jahr 1860 im Umland von Gent. Schon bald waren sie weltweit für ihre Schönheit und Farbenpracht bekannt. Kein Wunder, dass jährlich von insgesamt 60 Millionen Zuchtblumen ganze 80 % exportiert werden. (Czech Tourism)

Bild: Czech Touris/ww.flowercarpet.be



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: