31. August 2010, RUF

Bielefelder Kinderfonds ermöglicht Urlaub für Kinder

60 Kinder aus Bielefeld können bei Beginn der Schule von aufregenden Erlebnissen im Festival-Camp auf Rügen oder im NAWALA Abenteuerland erzählen – von neuen Freunden, neuen Erfahrungen und manchem Abenteuer. Glücklich und gesund kehrten am Wochenende die letzten Kinder zurück, die mit Hilfe des Bielefelder Kinderfonds an einer der von RUF Jugendreisen unterstützten einwöchigen Kinderreisen teilgenommen hatten. Für manche von ihnen war es die erste Urlaubsreise.

„Für Familien mit geringem Einkommen bleibt Urlaub in der Regel ein
unerfüllbarer Traum. Gerade in den Sommerferien, wenn ihre Freunde
allein oder mit ihren Eltern verreisen, erleben Kinder ganz bedrückend,
dass sie nicht dazugehören, wenn Gleichaltrige Neues sehen, neue Eindrücke aus ihrem Urlaub mitbringen oder aufgeregt von ihren neu gewonnenen Bekanntschaften und bestandenen Abenteuern erzählen“, erklärt Franz Schaible von der Stiftung Solidarität die Initiative des Bielefelder Kinderfonds.

Der Kinderfonds hatte 60 Bielefelder Kindern aus Haushalten mit geringem Einkommen den Aufenthalt in den von RUF Jugendreisen organisierten Kindercamps ermöglicht. „Ohne das Engagement von RUF Jugendreisen und der vielen Spenderinnen und Spender des Bielefelder
Kinderfonds wäre dieser Herzenswunsch der 60 Kinder nicht erfüllt worden“, bedankt sich der Initiator des Kinderfonds – und hat selbst noch einen Wunsch: „Im nächsten Jahr möchten wir gern doppelt so vielen Kindern einen Urlaub ermöglichen.“

Bis dahin benötigt der Kinderfonds wieder viele Spenderinnen und
Spender (SPENDENKONTO: Stiftung Solidarität, Verwendungszweck: Bielefelder Kinderfonds, Sparkasse Bielefeld, Kto. 44161222 BLZ 480 501 61. (RUF)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: