13. September 2010, Musik

Lady Gaga gewinnt acht MTV Music Awards

Im Nokia Theatre von Los Angeles gab es in der vergangenen Nacht nur einen unumstrittenen Star der Preisverleihung: Lady Gaga. Mit 13 Nominierungen hatte die Pop-Diva bereits im Vorfeld der bedeutendsten Veranstaltung der Musikindustrie Geschichte geschrieben. Acht Trophäen wurden es am Ende und die 24-jährige Sängerin damit zur Abräumerin des Abends, die jede Auszeichnung in einem anderen spektakulären Outfit entgegen nahm. Weitere Preise gingen an Rapper Eminem und Teenie-Star Justin Bieber.

Durch das Programm führte US-Komikerin Chelsea Handler, die Linkin Park, Usher und Justin Bieber als musikalischen Part der Show begrüßen dürfte. Bieber, der darüber hinaus den Preis für den besten Nachwuchskünstler erhielt, sorgte bereits mit seinem Erscheinen auf dem roten Teppich für „Kreischalarm“ an der Teeniefront. Eminem wurde sein Video zu „Not afraid“ mehrfach ausgezeichnet und gewann in den Kategorien „Bestes Video eines Künstlers“ und „Bestes HipHop-Video“. Die achtmalige Gewinnerin Lady Gaga konnte unter anderem die Gruppierungen „Beste Künstlerin“, „Pop Video“, „Dance Music Video“ und „Videoregie“ für sich entscheiden. Mit dem achtfachen Erfolg zieht Gaga mit der Popgruppe A-ha gleich, die 1986 in einer Nacht ebenfalls acht Auszeichnungen holte. Spitzenreiter bleibt weiterhin Peter Gabriel, der nur ein Jahr später zehn MTV Music Awards einheimste. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: