15. September 2010, Köln

Tutanchamuns Grabschätze kommen nach Köln

Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze“ kommt nach Köln. Vom 24. September 2010 bis 20. März 2011 öffnet sich die Rekonstruktion der Grabkammern des berühmten Pharao in der EXPO XXI am Gladbacher Wall den Besuchern. Das spektakuläre Ausstellungskonzept mit über 1.000 aufwendig gefertigten Repliken präsentiert den Grabschatz des Tutanchamun so, wie ihn der Entdecker Howard Carter im November 1922 vorgefunden hat.

Ein einzigartiges Erlebnis, denn die Grabbeigaben sind in dieser Vollständigkeit nirgendwo sonst auf der Welt zu sehen, nicht einmal in Ägypten. Nach den legendären Ausstellungen „Tutanchamun“ (1980 im Kölnischen Stadtmuseum) und „Tutanchamun – Das goldene Jenseits“ (2004/05 in der Bundeskunsthalle Bonn) setzt die Ausstellung „Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze“ nun einen weiteren Akzent: Wie in einem Roman können die Besucher die spannende Ausgrabungsgeschichte nacherleben. Erstmals wird es möglich, die Schätze des Alten Ägypten in der originalen Fundsituation zu betrachten. Neue konzeptionelle Bausteine und eine Begleitausstellung machen das Kölner Gastspiel zum bisher umfangreichsten der Tutanchamun-Tournee. Seit der Weltpremiere von „Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze“ 2008 in Zürich haben sich rund 1,6 Millionen Besucher in den Bann des legendären Pharao ziehen lassen.

Das Geheimnis des außergewöhnlichen Erfolges: Der großangelegte, detailgetreue Nachbau des Pharaonengrabes lässt die Besucher in die Rolle des Entdeckers eintauchen. Josef Sommer, Geschäftsführer der KölnTourismus GmbH, ist begeistert von der Wahl Kölns als neuen Standort der Schau: „Die international erfolgreiche Ausstellung ‚Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze‘ erweitert das Kultur-Angebot der Rhein-Ruhr-Region und steigert damit noch einmal die Attraktivität für Städtetouristen. Bereits 1980 und 2004/2005 haben Original-Ausstellungen zum Alten Ägypten in Köln und Bonn Besucherrekorde verzeichnet. Umso mehr freue ich mich auf dieses kulturelle Highlight im Herbst dieses Jahres im Kölner Zentrum.“

Mit der EXPO XXI steht das geplante Ausweichquartier des Kölner Schauspielhauses als Ausstellungsort zur Verfügung, bevor das Schauspielhaus zur Saison 2011/2012 ins Agnesviertel umzieht. Die 4000 m² großen Ausstellungshalle in dem denkmalgeschützten Gebäude aus dem Jahr 1895 bietet die perfekten Rahmenbedingungen, um das Alte Ägypten im Herzen der Großstadt zum Leben zu erwecken.

„Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze“ zeigt die weltweit einzigartige Originalnachbildung des faszinierendsten Grabmals der Menschheit und seiner Schätze in musealer Qualität. Erstmals bietet die Ausstellung die Gelegenheit, das Grab dreidimensional in seiner originalen Fundsituation zu besichtigen – die kostbaren Grabbeigaben aufwändig bis ins Detail getreu repliziert und in ihrer Vollständigkeit weltweit einmalig. Ein einzigartiges Erlebnis, das außer den Entdeckern Howard Carter, Lord Carnarvon und ihren Mitarbeitern nur verschwindend wenige, privilegierte Grabungsgäste in den 20er Jahren gewährt bekamen. (KölnTourismus GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: