17. September 2010, Föhr

Föhr besinnt sich seiner Seefahrerwurzeln

Der Countdown läuft: Am 25. September 2010 feiert die nordfriesische Insel Föhr Premiere mit der neuen Veranstaltungsreihe „Kurs Föhr“. Am laufenden Band präsentiert die „Friesische Karibik“ ein vielseitiges, maritimes Programm rund um das Thema Seefahrt. Über 70 Veranstaltungen an insgesamt 9 Tagen laden zu einem Kurztripp oder Tagesausflug in den hohen Norden ein. Ein Highlight von „Kurs Föhr“ ist die Lesung „AHAB“ mit Christian Brückner, Deutschlands wohl berühmtesten Synchronsprecher.

Urig-maritim geht es in der traditionsreichen Seefahrerkneipe „Glaube, Liebe, Hoffnung“ zu. Journalistin und Sachbuch-Autorin Jutta Kürtz erzählt am 27. September 2010 spannende Geschichten aus den alten Walfangzeiten Föhrs. Jutta Kürtz hat viele Jahrzehnte auf Föhr gelebt und zahlreiche Bücher über die Insel verfasst. Am 1. Oktober sorgen die Weltumsegler Astrid und Wilfried Erdmann für gebanntes Staunen unter den Zuschauern, wenn sie über ihre Weltumseglungen berichten und Bilder mit Sturmsequenzen von imposanter Realität zeigen.

Einen besonders eindrucksvollen Abschluss von „Kurs Föhr“ bildet die Lesung „AHAB“ mit Christian Brückner am 3. Oktober. Christian Brückner ist mit seiner unverwechselbaren Stimme einer der erfolgreichsten Synchronsprecher Deutschlands. Die mittelalterliche Kirche „St. Laurentii“ im Friesendorf Süderende liefert die ungewöhnliche Kulisse für die Lesung aus der Erzählung „Moby Dick“.

„Ein sehr reizvoller Aspekt von Kurs Föhr 2010 ist es, dass unsere Gäste aktiv in das Geschehen mit eingebunden werden“, freut sich Sandra Lessau, Marketingleiterin der Föhr Tourismus GmbH. So haben die Urlauber etwa die Möglichkeit im Rahmen einer Wattwanderung die Geschichte des 1825 gesunkenen Frachters „City of Bedford“ kennen zu lernen und sich die verwitterten Spanten des Schiffs anzuschauen, die noch heute aus dem Watt herausragen. Wer lieber den trockenen Boden unter den Füßen nicht verlieren möchte, kann bei einer Kapitäns-Radtour alte Seefahrer-Gräber besichtigen. Näheres zur friesischen Kultur erfahren die Urlaubsgäste in verschiedenen Kursen, beispielsweise beim Erlernen der friesischen Küche oder der friesischen Sprache.

Weitere Informationen und alle Veranstaltungen zu „Kurs Föhr 2010″ finden Sie im Internet unter www.kurs-foehr.de . (ots)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: