24. September 2010, Las Vegas

Wohltätigkeits-Fahrradtour über neue Hoover Dam Bypass-Brücke

Am 9. Oktober 2010 geht das jährliche RTC Viva Bike Vegas in eine neue Runde. Alle Radsport-Begeisterten sind von der Regional Transportation Commission of Southern Nevada (RTC) eingeladen, sich sportlich für einen guten Zweck zu engagieren. Die Fahrer können zwischen drei verschiedenen Routen wählen. Die längste Strecke über 115 Meilen führt über die neue Hoover Dam Bypass-Brücke, die zukünftig die Bundesstaaten Arizona und Nevada verbinden und für den normalen Verkehr erst im November freigegeben wird. Die Fahrer der 50-Meilen-Tour durchqueren Downtown Las Vegas und den Red Rock Loop, beim 23-Meilen-Kurs passieren die Teilnehmer unter anderem den malerischen Alta Drive.

Die Einnahmen des Viva Bike Vegas fließen in das Nevada Cancer Institute und die After-School All-Stars, zwei lokale Wohltätigkeitsorganisationen. Das Cancer Institute beschäftigt sich seit 2005 mit Krebsforschung in den Bereichen Prävention, Erkennung und Behandlung. Die After-School All-Stars helfen gefährdeten Jugendlichen durch außerschulische Aktivitäten, nicht in die Kriminalität abzurutschen.

Das Event ist für Sportler aller Leistungsstufen gleichermaßen geeignet, da es nicht als klassisches Rennen konzipiert wurde. Für viele Teilnehmer zählt vielmehr der Wohltätigkeitsgedanke hinter der Veranstaltung. So schreibt eine Teilnehmerin: „Ich fahre für Jim Roach, der am 3. Oktober 2009 seinen Kampf gegen den Krebs verloren hat.“ Weitere Informationen unter www.rtcsouthernnevada.com/vivabikevegas. (Visit Las Vegas)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: