1. Oktober 2010, Grönland, Reisemedien

Markus Lanz präsentiert Grönland-Erfahrungen

Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse präsentiert National GeographicDeutschland vom 6. – 10. Oktober die Ausstellung „Grönland – Meine Reisen ans Ende der Welt“ mit Fotografien von Markus Lanz. 50 faszinierende Motive nehmen die Messebesucher mit auf eine Wanderung durch die beeindruckende Naturkulisse der größten Insel der Erde.

Bilder von glitzernden Eislandschaften, den dort lebenden Inuits und der arktischen Tierwelt dokumentieren eindrücklich das „Erlebnis Entschleunigung“ in erhabener Natur.

Markus Lanz drückt mit den Fotografien aus dem gleichnamigen National GeographicBildband vor allem eine tiefe Verbundenheit zu den Inuit aus. Er zeigt abenteuerliche Expeditionen mit dem Hundeschlitten und fängt in seinen Bildern die einzigartige Atmosphäre der Insel ein, die geprägt ist von fremden Mythen und Ritualen.

Lanz lebte mit den Inuit in Siorapaluk, dem nördlichsten Dorf der Welt, wo es im Winter monatelang nicht hell wird. Er übernachtete in spartanischen Biwaks, erlebte bedrohliche Schneestürme und staunte über das gleißende Polarlicht. Er erhielt einzigartige Einblicke in die beeindruckende Jagdkultur des Inuit-Volkes. Die Inuits finden selbst bei absoluter Dunkelheit den Weg nach Hause. Das Fotografieren bei derart eisigen Außentemperaturen war keine leichte Aufgabe für den gebürtigen Südtiroler Lanz. Der Aufwand hat sich gelohnt: Seine Arbeit trägt die Handschrift eines erfahrenen Landschaftsfotografen, der das Gespür für den richtigen Moment besitzt. Er hält die Besonderheiten der Natur in seinen Bildern ebenso fest wie kleine, flüchtige Augenblicke: Menschen bei ihrer archaischen Arbeit, Eisberge in nahezu unwirklichem Licht, Kinder, die im Schnee tollen.

Die Fotografien zeichnen ein Bild der Schönheit von Grönlands Naturkulisse und der besonderen Tierwelt. Sie sensibilisieren zugleich für die Notwendigkeit der Erhaltung von Natur und Kultur des Landes, ganz im Sinne der zeitgemäßen Mission der National GeographicSociety: „Inspiring people to care about the planet“. (Gruner + Jahr AG & Co KG)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: , ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: