3. Oktober 2010, Reisebranche

Berlin und New York beliebteste Reiseziele der Deutschen

Big Apple oder Dickes B, für deutsche Reisende waren die Metropolen an Hudson River und Spree die beliebtesten Reiseziele im zweiten Quartal 2010. Das ist das Ergebnis des aktuellen Hotel Price Index™ (HPI®) vom weltweit führenden Hotelbuchungsportal Hotels.com, der auf von Hotelgästen tatsächlich gezahlten Zimmerpreisen während des zweiten Quartals 2010 und nicht auf von Hotels ausgewiesenen Zimmerraten basiert. Hamburg und München lagen in der Gunst ebenfalls weit vorne, ebenso Las Vegas und San Francisco.

I ♡ Berlin
Seit Beginn der HPI® Auswertung im Jahr 2004 gibt es eine Konstante: Berlin ist und bleibt für die Deutschen auch zwischen April und Juni 2009 unangefochtenes Lieblingsstädteziel im Inland. Weitere Plätze auf dem Siegertreppchen sicherten sich Hamburg und München, die trotz gestiegener Hotelzimmerpreise um acht beziehungsweise zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr nicht an Attraktivität verloren. Der vierte Platz der Lieblingsreiseziele ging an Sachsens Landeshauptstadt Dresden, gefolgt von „Mainhattan“ Frankfurt und den Rheinstädten Köln und Düsseldorf. Komplettiert wird die Top Ten durch Leipzig, Stuttgart und Hannover. Vor allem Stuttgart- und Hannoverbesucher konnten sich über gesunkene Raten freuen, denn in Stuttgart wurden pro Übernachtung zwölf Prozent, in Hannover sogar 18 Prozent weniger als noch vor einem Jahr gezahlt.

Deutsche zieht es ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten
Kein Wunder, dass sich Reiseziele in den USA bei deutschen Reisenden während des Untersuchungszeitraums wachsender Beliebtheit erfreuten. Viele urlaubende Sparfüchse nutzten die niedrigen Hotelzimmerpreise für eine Reise über den großen Teich, so dass vier der Top Ten Auslandsreiseziele deutscher Urlauber in den USA liegen. Beliebtestes Städteziel zwischen April und Juni war New York. Obwohl man im Big Apple niemals schläft, um nichts zu verpassen, verzeichnete Hotels.com hier die meisten Hotelbuchungen aller deutscher Reisender im Ausland. Spielerparadies Las Vegas und San Francisco belegten die Plätze zwei und drei, gefolgt von London, Wien und Paris. Los Angeles vervollständigt das Quartett der US-Reisefavoriten und verwies Stockholm, Amsterdam und die ewige Stadt Rom auf die weiteren Plätze. (Hotels.com)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: