3. Oktober 2010, La Réunion

Nationalpark von La Réunion gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe

Im vergangenen Monat hat die UNESCO ein Schutzgebiet (Nationalpark) entlang der quer über die Insel verlaufenden Vulkankette als Weltnaturerbe ausgewiesen. Diese Ernennung ist gleichzeitig eine Auszeichnung für alle Einwohner Réunions, die ihre Insel lieben, die Natur respektieren und stolz auf die vielfältige Landschaft und ihre eigene Identität sind.

Der Nationalpark von La Réunion ist ein wahres Aushängeschild des natürlichen Reichtums der französischen Insel im Indischen Ozean. Der Park erstreckt sich über das Landesinnere auf einer Größe von 1750 km² und beinhaltet die Talkessel, Hochebenen und den aktiven, aber vergleichsweise harmlosen, Vulkan „Piton de la Fournaise“. Etwa ein Drittel der Inselfläche ist von einheimischen Pflanzen bewachsen, von denen viele endemischer Art sind. Nachdem im letzten Jahr die „Maloya“, ein reunionesischer Tanz, zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt wurde, unterstreicht die Insel La Réunion mit der Klassifizierung als Weltnaturerbe ihre Einzigartigkeit. (A tout France)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: