3. Oktober 2010, Flughafen Hamburg

Sonderausstellung „Souvenirs, Souvenirs“ am Hamburg Airport

Die aktuelle Sonderausstellung des Deutschen Zollmuseums „Souvenirs, Souvenirs“ wurde am 30. September 2010 auf dem Flughafen Hamburg eröffnet. Ob mit Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug – Urlaub im Ausland ist heute für viele Bürger keine Besonderheit mehr. Um nicht zum Schmuggler auf Reisen zu werden, sollte jedoch jeder Urlauber den Kauf von Souvenirs und Schnäppchen prüfen. Die Art oder Menge der Mitbringsel entscheidet darüber, ob bei der Heimreise nur geographische Grenzen überschritten werden oder auch die Grenze der Legalität.

Die Ausstellung des Deutschen Zollmuseums wurde in Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg – Institut für Kriminologische Sozialforschung- unter der Leitung von Frau Dr. Bettina Paul konzipiert. Sie richtet sich an Reisende aller Altersklassen und gibt einen Überblick über die häufigsten und beliebtesten Schmuggelwaren sowie die bestehenden Ein- und Ausfuhrverbote.

Im Terminal 2 Ebene 2 (Bistro-Galerie) des Hamburger Flughafens haben Sie bis zum 01. November 2010 Gelegenheit selbst zu testen, ob Sie beim Packen der Reisetasche unfreiwillig zum Schmuggler würden oder gut informiert alles richtig machen.

Zuvor war die Wanderausstellung „vom Schmuggel auf Reisen“ mit großem Erfolg auf den Flughäfen in München, Leipzig und Dresden zu sehen. (Hauptzollamt Itzehoe)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: