4. Oktober 2010, Kenia

Kayak-Expedition über den Victoriasee

Vom 16. bis zum 21. November 2010 findet in Ostafrika die Lake Victoria Kayak Expedition statt. Sie startet im ugandischen Jinja, wo der Nil den Victoriasee verlässt und endet nach einer 5-tägigen, 300 Kilometer langen Tour am Kisumu Yacht Club in Kenia. Der Victoriasee gilt mit einer Oberfläche von 68,800 km² als zweitgrößter Süßwassersee der Welt. An seinen Ufern liegen die drei ostafrikanischen Länder Kenia, Uganda und Tansania. Ziel der Lake Victoria Kayak Expedition ist es, den See, seine Bedeutung und seine Gefährdung stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen. Neben seiner Aufgabe als Trinkwasserreservoir und ergiebiges Fischereigebiet bietet der See noch größtenteils ungenutzte Potentiale für Abenteuer- und Erlebnistourismus. Gerade diese sollen durch die Veranstaltung bekannt gemacht werden.

Organisiert wird dieses Wassersport-Event von dem Italiener Francesco Gambella, einem ehemaligen Weltrekordhalter und vom Kenianer Seif Patwa von der Confederation of African Canoeing (www.kayakafrica.org). (Kenya Tourist Board)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: