4. Oktober 2010, Peru

Touristen sterben bei Rundflug über Nazca-Linien

Vier britische Touristen sowie zwei Besatzungsmitglieder eines Kleinflugzeugs sind bei einem Rundflug über die Nazca-Linien in Peru ums Leben gekommen. Die Maschine verunglückte bei einer Notlandung in einem Feld und zerschellte. In jüngster Zeit war vermehrt Kritik am Zustand der Ausflugsmaschinen laut geworden, die zu der Touristenattraktion unterwegs waren.

Nach ersten polizeilichen Ermittlungen hatte das Flugzeug vom Typ Cessna offenbar Motorprobleme. Erst im Februar war es zu einem tödlichen Absturz mit sieben Passagieren gekommen. Zweifel bestehen vor allen Dingen an der korrekten technischen Wartung der Rundflugmaschinen. Die Untersuchungen zur jüngsten Unfallursachen dauern an.

Bei den Nazca-Linien von Peru handelt es sich um ein UNESCO-Weltkulturerbe. Die in den Stein geritzten Formen, auch Geoglyphen genannt, stellen geometrische Symbole, Tiere und Pflanzen dar und sind aufgrund ihrer Größe nur aus der Luft zu erkennen. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: