6. Oktober 2010, Flughafen Düsseldorf

Herbstferien: Flughafen Düsseldorf erwartet über eine Millionen Fluggäste

Der Düsseldorfer Flughafen erwartet in den zweiwöchigen Herbstferien vom 8. bis 24. Oktober 2010 über eine Million Fluggäste und 10.700 Starts und Landungen. Diese Prognosezahlen bewegen sich mit einem Plus von acht Prozent bei den Passagieren und vier Prozent bei den Flugbewegungen deutlich über den Ergebnissen des Vorjahres. Am ersten Ferienwochenende, von Freitag bis Sonntag (8. bis 10. Oktober), rechnet NRWs größter Airport mit rund 210.000 Fluggästen und 1.780 Flugbewegungen. Spitzentag der Ferien wird der kommende Freitag mit erwarteten 74.000 Passagieren und etwa 710 Starts und Landungen. Zum Vergleich: Das tägliche Aufkommen lag 2009 im Durchschnitt bei rund 48.700 Passagieren und 586 Flugbewegungen.

In den Ferien zieht es die Urlauber besonders in die Sonne, zum Beispiel nach Spanien und in die Türkei. Wegen des günstigen Dollarkurses liegen auch Reisen in die USA weiterhin im Trend. Besonders gefragt sind zudem Ziele in der Karibik, wie die Dominikanische Republik. Auch Ägypten und Dubai locken viele Reisende.

Passagierzahlen nach drittem Quartal auf Rekordniveau
Generell setzt sich der deutliche Wachstumstrend am Düsseldorfer Flughafen weiter fort. In den ersten neun Monaten dieses Jahres wurden am Airport rund 14,3 Millionen Fluggäste begrüßt und etwa 163.000 Flüge durchgeführt. „Der Luftverkehr hat sich nach der Krise weiter erholt. Die Zahl der Passagiere in Düsseldorf ist seit Beginn des Jahres im Vergleich zu 2009 um rund sechs Prozent und die Zahl der Flugbewegungen um rund ein Prozent gewachsen. Im Frachtbereich verzeichnet unser Airport gar ein Plus von etwa 44 Prozent“, so Christoph Blume, Sprecher der Geschäftsführung des Düsseldorfer Flughafens. „Wir gehen derzeit davon aus, dass wir in diesem Jahr die 18 Millionen-Marke bei den Passagieren deutlich überschreiten werden.“

„Die aktuelle Entwicklung zeigt, dass die Fluggesellschaften ab Düsseldorf deutlich effektiver unterwegs sind – die Airlines haben eine bessere Auslastungen ihrer Maschinen und setzen größeres Fluggerät als in den Vorjahren ein“, erklärt Christoph Blume. Deutlich wird dies mit Blick auf das bisherige Rekordjahr 2008. Während der Düsseldorfer Airport im Vergleich zum Spitzenjahr 2008 nach den ersten drei Quartalen bei den Passagierzahlen ein Plus von etwa 2,2 Prozent vorweisen kann, liegt die Anzahl der Flugbewegungen unter den damaligen Rekordergebnissen (-7,4%). (Flughafen Düsseldorf)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: