6. Oktober 2010, Hauser exkursionen

Mehr als 500 Wanderreisen in über 90 Ländern im Hauser Katalog 2012

Ob leicht oder schwer, nah oder fern – Hauser Exkursionen präsentiert im Katalog 2011 Trekkingtouren für jeden Anspruch und jeden Geldbeutel. Die Reisen führen nahezu in jeden Winkel der Erde, ob Armenien, Nepal, Peru oder Zypern. Rund 500 Routen in mehr als 90 verschiedenen Ländern reichen vom Ausbildungsprogramm über Kulturwanderreisen bis zu anspruchsvollen Expeditionen. Erweitert wurden das ohnehin umfassende Nepal-Angebot und das Nordamerika-Programm. Erstmals findet sich nach einer zweijährigen Testphase Reisen mit Kindern als eigenes Segment im Katalog. Aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage bei Ausbildungs- und Trekkingvorbereitungskursen hat Hauser die Sparte Hauser Alpin erneut aufgestockt.

Trekking in Nepal – bequem und günstig
Dass Trekking nicht anstrengend und entbehrungsreich sein muss, beweist ein Blick auf das Nepal-Angebot von Hauser Exkursionen. Je nach Tour und Anspruch kann im Zelt, in der Lodge, der Komfort-Lodge oder im Hotel übernachtet werden. Zu den Neuheiten 2011, die für erfahrene Bergsteiger gedacht sind, zählt ein Trekking zum Basislager des 7132 Meter hohen Mount Api ganz im Westen des Landes. Es führt durch eine kaum erschlossene Region aus dem tropischen Tiefland hinauf ins Hochgebirge. Wilde Berglandschaft, kleine Dörfer und einsame Pfade charakterisieren die Route. – Kurz, knackig und ebenfalls neu ist das hochalpine, 14-tägige Zelt-Trekking ins ewige Eis des Khumbu-Gebietes mit Besteigung des 6461 Meter hohen Mera Peak. Wer sich leichte Wanderungen gepaart mit viel Kultur wünscht, kann Nepal und Indien kombinieren. Von den prächtigen Maharaja-Palästen und gewaltigen Forts Rajasthans geht es zum Wandern auf königlichen Spuren ins Kathmandu-Tal und nach Pokhara in die Annapurna-Region. Unter der Rubrik „Nepal für den kleinen Geldbeutel“ offeriert Hauser acht Tage Everest Trekking mit Flug ab € 1.690,–, zehn Tage Trekking zum Annapurna-Basecamp ab € 1.490,– und eine einwöchige Reise ins Kathmandu-Tal ab € 1.390,–.

Nordamerika im Herbst und Winter
Endlose, einsame, schneebedeckte Wälder, ungeduldige Huskies, die endlich durch den Schnee jagen wollen, und Bisons, die sich an dampfenden Schwefelquellen aufwärmen – Nordamerika im Winter! Wildnis lässt sich durchaus komfortabel erleben. Die charmante Unterkunft bei der Reise „Ein Blockhaus im Schnee“ liegt romantisch am Seeufer mitten in den Wäldern Québecs. Nach Hundeschlittentouren, Schneeschuhwandern und Skilanglauf warten Jacuzzi und Sauna zum Aufwärmen, bevor man sich bei exzellenter französischer Küche stärken kann. Lake Louise und Paradise Valley präsentieren sich im Winterschlaf bei der Neutour „Rockies und Yellowstone im Winter“. Stimmungsvoll sind die dampfenden, vulkanischen Quellen im Yellowstone-Nationalpark. Wer den Herbst vorzieht, kann den „Indian Summer“ bei Tageswanderungen durch bunte Wälder im Osten Kanadas erleben. Die Highlights der Pazifikküste der USA und Kanadas sind die Ziele bei „Wandern im Kreis der Vulkane“. Gewandert wird z. B. am Mount Rainier, dem größten Gletschergebiet südlich Alaskas, und am Vulkan St. Helens, dessen zerstörerische Urgewalten unübersehbar sind. „Die Gipfel der Rockies“, eine Reise mit zwölf Bergtouren, ist für leistungsstarke Bergsteiger konzipiert. Bequemer lassen sich „Die legendären Nationalparks der USA“ erleben; übernachtet werden kann wahlweise im Hotel oder Zelt, geführte Wanderungen erschließen die Nationalparks von Arizona, Nevada und Utah.

Reisen mit Kindern
Viele Familien träumen von erlebnisreichen und aktiven Urlaubstagen in exotischen Ländern. Erstmals als eigenes Segment stellt „Reisen mit Kindern“ im Hauser-Katalog kindgerechte Routen und Etappen vor: Familien-Trekking in Nepal, Familien-Karawane in Marokko, unterwegs in Island, dem Land der Elfen, Trolle und Geysire, Entdeckerurlaub in der Wildnis Lapplands, mit der Bahn auf Harry Potters Spuren durch Großbritannien und viele mehr. Bei jeder Reise findet sich ein Hinweis, ab welchem Alter eine Teilnahme sinnvoll ist. Übernachtet wird, je nach Reiseart, komfortabel im Hotel, urig in der Berghütte, schaukelnd auf einem Motorsegler, luftig in einem Zelt oder unter dem Sternenhimmel. Reiseleiter vermitteln andere Lebensweisen und Kulturen kindgerecht.

Trekkingvorbereitung
Aufgrund großer Nachfrage hat Hauser das Kursprogramm aufgestockt. Trekking Basic und der Grundkurs Klettersteigtechnik wird ergänzt durch den Grundkurs Fels alpin in den Dolomiten, bei dem man sich vom Nachsteiger zum Vorsteiger entwickeln kann. Für Gletscherneulinge und Hochtoureneinsteiger ist der Grundkurs Eis konzipiert. Vermittelt werden z. B. Steigeisen- und Pickeltechnik sowie Spaltenbergung mittels Mannschaftszug. Beim Aufbaukurs Eis geht es um Spaltenbergung und neueste Sicherungstechniken.(Hauser Exkursionen)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: