10. Oktober 2010, Ungarn

Mit dem Wohnmobil zum Thermalbadeort Tamási

Knapp 40 Kilometer von Siófok, der mehr als ‚heimlichen‘ Hauptstadt des Balatons, entfernt liegt südlich des Sees der kleine Thermalbadeort Tamási. Umringt von Weinbergen ist er ein beliebter kleiner Ferienort.
Sein weitläufiges Thermalbad ist ganzjährig geöffnet und bietet täglich bis zu 2.000 Badegästen Platz. Insgesamt 1.400 Quadratmeter Wasseroberfläche verteilen sich auf fünf verschieden große und unterschiedlich temperierte Thermalbecken.

Das Heilwasser hat wohltuende Wirkung auf den Bewegungsapparat und bei Knorpeldeformationen; es eignet sich für Rehabilitationsmaßnahmen nach Unfällen oder orthopädischen Eingriffen.

Der angrenzende Campingplatz zeigt – auch Wohnmobilisten sind in Ungarn willkommen. Er selbst ist zwar nur noch bis Mitte Oktober geöffnet und dann erst wieder ab 1. Mai. Doch wer hier zeltet oder campt, zahlt mit der Stellplatzgebühr aber auch gleich schon fürs Thermalbad und kann dies unbegrenzt nutzen. Zur Verfügung stehen 50 Wohnwagen- und 30 Zeltplätze.

Außerdem gibt es ein kleines Motel, in dem noch mal Schlafplätze für an die 50 Personen möglich sind. Es ist vor allem für Gruppen geeignet. Die vier mit zum Thermal Camping gehörenden Ferienappartements (jedes mit Küche und Duschbad) im Haupthaus der Anlage sind ganzjährig buchbar und für zwei bis vier Personen gedacht. Kostenpunkt hierfür: zwischen 8.000 und 14.500 Forint (etwa 28 bis 50 Euro).

Tamási hat übrigens neben seinem Thermalbad und der Nähe zum Balaton noch eine kleine Besonderheit zu bieten: Südlich des Ortes erstrecken sich 36.000 Hektar Wald. Das Areal darf aber nur mit Genehmigung betreten werden, denn es ist einerseits die Heimat eines Dammwildbestands, der als ungarischer Nationalschatz gilt, andererseits naturgeschützte Forstgendatenbank des ungarischen Eichenbaumbestandes.
Mehr zum Bad wie auch dem Campingplatz unter www.tamasitermalfurdo.hu auch in deutscher Sprache.(Ungarisches Tourismusamt)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: