11. Oktober 2010, Lübeck

Günter Grass-Haus Lübeck präsentiert zeitgenössische Literatur

Auf die Spuren der berühmten Brüder Grimm hat sich einer der bedeutendsten zeitgenössischen Schriftsteller Deutschlands begeben: In seiner soeben veröffentlichten Liebeserklärung „Grimms Wörter“ treibt Günter Grass ein lustvolles Spiel mit Buchstaben und Wörtern. Im Günter Grass-Haus kommen Besucher dem Literaturnobelpreisträger („Die Blechtrommel“) ganz nah. Mitten in der historischen Lübecker Altstadt hat das vielschichtige Werk des Autors seit 2002 einen Raum in einem mittelalterlichen Hof gefunden. Das Haus in der Glockengießerstraße ist ein Forum für Literatur und bildende Kunst, hier wird zu Grass’ Werk geforscht und sein druckgraphisches Werk sowie die Skulpturensammlung ausgestellt.

Gelegentlich ist der Künstler, der in der Nähe von Lübeck lebt, anwesend. Am 19. Dezember um 11 Uhr liest Grass im Theater Lübeck aus „Grimms Wörter“, Karten können an der Theaterkasse unter Tel. 0451/399600 bestellt werden.

Das Günter Grass-Haus ist von April bis Dezember täglich von 10 bis 17 Uhr und von Januar bis März dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, 23552 Lübeck, Tel. 0451/1224230, museen@luebeck.de, www.guenter-grass-haus.de. (TASH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: