12. Oktober 2010, Niederlande, Reedereien

Leck nach Tankerunfall vor Holland

Ein griechischer Tanker ist etwa 30 Kilometer vor der niederländischen Küste mit einem Containerschiff kollidiert. Durch den Unfall wurde ein fünfmal sechs Meter großes Loch knapp über der Wasseroberfläche in die Bordwand des Tankers gerissen, aus dem Kerosin austritt. Die Umweltbehörden rechnen jedoch nicht mit einer größeren Verschmutzung der Umwelt, da das Kerosin schnell verdampfe.

Der Zusammenstoß der beiden Schiffe ereignete sich etwa 30 Kilometer westlich des niederländischen Badeortes Scheveningen bei schlechter Sicht. Dem griechischen Kapitän wurde erlaubt, seine Fahrt nach Rotterdam fortzusetzen. An Bord des Schiffes befanden sich etwa 25 Mann Besatzung, von denen keiner verletzt wurde. (RNO)

 



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: