14. Oktober 2010, Saarland

Farbenvielfalt in der Ausstellung „Ansichten“ in Otzenhausen

„Die Farbe allein macht das Kunstwerk wahr, nähert es der Wirklichkeit.“ (Goethe) Unter diesen Wahlspruch haben die Künstlerinnen Marlene Reucher und Gabi Michel ihre Ausstellung „Ansichten“ in der Europäischen Akademie Otzenhausen gestellt, die noch bis 18. Dezember 2010 gezeigt wird. Farben, manchmal leuchtend wie an einem Sommertag in der Provence, manchmal fein gedämpft wie an einem Herbstmorgen an der Blies, sind das primäre Mittel, mit denen die beiden Künstlerinnen ihre ausdrucksstarken Bilder gestalten.

Die Saarbrückerin Marlene Reucher stellt vor allem abstrakte bzw. abstrahierte Landschaften in Acryl auf Leinwand aus. In ihrer Arbeit wird sie inspiriert von provenzalischen Landschaften, deren Farbkraft und vor allem zahlreiche Ockertöne sie immer aufs Neue begeistern. Ein zweiter Themenkreis sind die Werke der klassischen Literatur, an die sie ihre Arbeiten anlehnt und die sie auf unsere Welt bezieht. Dr. Faust ist eine der Figuren, dessen „Zerrissenheit und kurzes Glück, diese Abfolge von Hoch und Tief im Leben mich faszinieren“, wie sie sagt, und deren Vielschichtigkeit sie in ihren Bildern wiederzugeben versucht.

Fast ein „Heimspiel“ ist die Ausstellung für Gabi Michel, gebürtige Otzenhausenerin aus Blieskastel. Auch sie malt bevorzugt in reduziertem, mal gegenständlichem, mal abstrakterem Stil Motive aus der Natur. Mit ihren neuen Werken in Acryl vereint sie in der Ausstellung reizvolle Gegensätze: Einerseits zeigt sie Landschaften unter dem Titel „Die Totale“ und setzt andererseits auf den ersten Blick unscheinbare Lebewesen mit „Kleine Wesen ganz nah“ in ein neues Licht. Anregungen für ihre Kunst schöpft sie aus ihrem Umfeld, „mit allen Sinnen, egal wo ich bin“, unterstreicht Gabi Michel.

Öffnungszeiten: werktags von 08.00 bis 20.00 Uhr sowie an den Wochenenden in Abhängigkeit von den Öffnungszeiten der Akademie zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Besucher der Vernissage sind herzlich eingeladen, den Abend gemeinsam mit anderen Kunstinteressierten bei einem Festmenü ausklingen zu lassen (gegen Unkostenbeitrag). Weitere Info: 0681 95452-24.

Weitere Informationen sind erhältlich bei FORUM EUROPA – Verein zur Förderung europäischer Kultur und Bildung e.V. c/o Europäische Akademie Otzenhausen gGmbH, Europahausstraße 5; 66620 Nonnweiler; Tel.: +49 681 95452-24; Fax: +49 681 95452-50, E-mail: adam@eao-otzenhausen.de; Internet: www.eao-otzenhausen.de. (TZ Saarland GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: