15. Oktober 2010, Flughafen Hannover

Hannover Airport tritt Initiative „Naturpartner Niedersachsen“ bei

Hannover Airport ist der neuen Initiative ‚Naturpartner Niedersachsen’ beigetreten. Die Initiative ermöglicht Unternehmen eine Beteiligung an Umweltschutzmaßnahmen in Niedersachsen und fördert die Arbeit der vielfach ausgezeichneten Naturschutzorganisation „Aktion Fischotterschutz e.V.“ und ihrer Projektpartner.

Die Aktion Fischotterschutz engagiert sich seit über 30 Jahren mit großem Erfolg für die Erhaltung und Wiederherstellung heimischer Lebensräume für Tiere und Pflanzen, aber auch die Menschen profitieren von einer intakten Umwelt. Gemeinsam mit den Naturpartner Niedersachsen steht die Aktion für nachhaltige Renaturierungsmaßnahmen, erfolgreiches Wirtschaften und den Dialog zwischen Wirtschaft und Naturschutz.

Das Thema Umweltschutz ist am Hannover Airport seit vielen Jahren fest in die Unternehmensstruktur und die Unternehmensgrundsätze eingebunden. Seit 2006 wird das freiwillig eingeführten und sehr erfolgreichen Umweltmanagementsystem gemäß EMAS (Eco-Management and Audit Schema) und DIN EN ISO 14001 ständig verbessert und weiter ausgebaut. Der Hannover Airport erfüllt in diesem Zusammenhang nicht nur die immer schärfer werdenden Anforderungen, sondern versucht aus eigener Initiative die Umweltbelastung so gering wie möglich zu halten. Das Umweltmanagementsystem trägt dazu einen wichtigen Teil bei und ermöglicht es, die umweltrelevanten Prozesse besser zu kontrollieren und kontinuierlich weiter zu entwickeln.

Zudem ist der Hannover Airport seit vielen Jahren Mitglied ÖKOPROFIT® Club Hannover (ÖKOlogisches PROjekt Für Integrierte UmweltTechnik).

Weitere Informationen zum Umweltschutz am Hannover Airport und die aktuelle Umwelterklärung zum Download auf http://www.hannover-airport.de. (Flughafen Hannover–Langenhagen GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: