16. Oktober 2010, Harz

Literarische Reise durch die Harzer Gebirgswelt

Magische Zauberer, runzlige Hexen, imposante Ritter, bezaubernde Prinzessinnen und verborgene Orte sind Grundlage für viele Sagen und Märchen im Harz. Die magische Gebirgswelt mit ihren dunklen Wäldern, den tiefen Höhlen und den Nebel umwobenen Höhen haben über Jahrhunderte Bewohner verzaubert und fasziniert. Dichter, Denker und Maler fanden hier ihre Inspiration. Mit einer neuen Geschichtensammlung stellt nun der Schmidt-Buch-Verlag eine unterhaltsame Zusammenfassung des literarischen Schatzes Harzer Märchen und Sagen vor.

Der in Stolberg geborene Leipziger Schriftsteller Wolfgang Knape erzählt in seiner ganz eigenen augenzwinkernden witzigen Art bekannte und weniger bekannte Geschichten von Königen und Rittern, Hexen und Teufeln sowie Bergmönchen und Zwergen. Ein Hündchen als Retter der Prinzessin spielt dabei ebenso eine wichtige Rolle wie die Hexe Watelinde, die vom Blitz versteinert noch heute im Bodetal zu finden ist. Man erfährt in den phantasievollen Texten für junge und jung gebliebene Leser unter anderem, weshalb die Hexen zu dem Brocken ziehen, was der Mönch im Zwölfmorgental trieb und wie die Baumannshöhle entdeckt wurde. Auf Fragen, wie das Bodetal zu seinem Namen und Goslar zu seinem Reichtum kam, wie die Teufelsmauer entstand oder das Wernigeröder Schloss auf den Agnesberg gelangte, finden Leser in dem Buch „Ein Hündchen als Retter – die schönsten Sagen und Märchen aus dem Harz“ Antworten.

Das Buch umfasst 80 Seiten und ist mit 26 kolorierten Federzeichnungen illustriert. Es ist zum Preis von 5 Euro zzgl. Versandkosten beim Harzer Tourismusverband unter der Rufnummer 05321 34040 erhältlich. Über die ISBN Nummer 978-3-936185-67-6 kann es aber auch im Buchhandel bestellt werden.

Weitere Infos: Schmidt-Buch-Verlag, Die Winde 45, 38855 Wernigerode, Tel.: 03943 23246, Fax: 45010, Internet: http://www.schmidt-buch-verlag.de. (Harzer TV e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: