16. Oktober 2010, Jordanien

Neue Schmetterlingsarten im Dibbeen Forest Reservat entdeckt

Jordaniens Tierwelt ist um mehrere Tierarten reicher. Im Dibbeen Forest Reservat haben Ökologen zwei unbekannte Schmetterlingsarten entdeckt. Das arten-reiche Reservat beheimatet rund ¼ aller in Jordanien lebenden Schmetterlinge. Einer Studie der Royal Society for the Conservation of Nature (RSCN) zufolge handelt es sich bei den Schmetterlingen um den Lattice Brown und Dusky Meadow Brown.

Ebenfalls zum ersten Mal entdeckt wurde ein Grashüpfer namens Acinipe davisi, der bislang nur in Syrien, Palästina und in der Türkei beheimatet war. Auch sechs neue Käferarten und zwei neue Krebstiere wurden im Dibbeen Forest Reserve gefunden. Die beiden Krebsarten zeichnen sich dadurch aus, dass Sie sehr trockenresistente Eier im Erdreich ablegen. Wenn es regnet, schlüpfen die Krebse aus den Eiern, was als Indikator für das gesunde Biosystem des Naturreservats angesehen werden kann. Informationen unter http://www.jordantimes.com/?news=29640 (FVA Jordanien)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: