17. Oktober 2010, Freizeittipps, Stralsund

Tage des Meeres im Meeresmuseum Stralsund

Wo einst gebetet wurde, sind jetzt bunte Fische zu bewundern: Im ehemaligen Dominikanerkloster St. Katharinen in Stralsund ist seit 1951 das Meeresmuseum untergebracht, das eine meereskundliche Ausstellung, tropische Aquarien und Deutschlands größtes Schildkrötenbecken zeigt. Vom 18. bis 21. Oktober finden im Meeresmuseum die „Tage des Meeres statt“. Dazu werden spezielle Führungen und Kurzvorträge angeboten. Der 20. Oktober steht unter der Überschrift „Meeresschildkröten und die Vielfalt in den tropischen Aquarien“.

Um 10.30 Uhr und um 14.30 Uhr finden beispielweise Führungen zum Thema „Aquarium hinter den Kulissen“ statt. Um 12.00 Uhr beginnt ein Rundgang zum Thema „Schildkröten – Erfolgsmodell der Evolution“. Daneben können Besucher kommentierten Schaufütterungen der Haie und Meeresschildkröten beiwohnen. Seit 2008 hat die Stiftung Deutsches Meeresmuseum einen weiteren Standort in Stralsund: das Ozeaneum. Beide Häuser sowie deren Museumsgeschwister Nautineum und Natureum zählen zusammen über eine Million Besucher pro Jahr. (TMV Mecklenburg-Vorpommern)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: