20. Oktober 2010, Weserbergland

Auf dem „Märchenlandweg“ und „Frau-Holle-Pfad“ unterwegs

Den „Frau-Holle-Pfad“ oder den „Märchenlandweg“ können Wanderer im Weserbergland rund um die Stadt Hann. Münden entdecken. Schöne Aus- und Fernblicke, bedeutende Naturschutzgebiete, Schlösser, Burgen, Klöster, Fachwerkstädte sowie Märchen- und lokalen Sagenfiguren machen das Wandern um Hann. Münden zu einem Erlebnis.

Der überregionale Wanderweg „Frau-Holle-Pfad“ weist auf das Wirken der Gebrüder Grimm hin, die in dieser Region den Stoff für ihre weltbekannten Märchen sammelten. Der Weg quert den Naturpark Münden auf ganzer Länge von Nord nach Süd und führt von Bad Karlshafen kommend über Lippoldsberg und Bursfelde nach Hann. Münden.

Weitere Naturerlebnisse wie geführte Wanderungen zum Thema „Beeren und Früchte“ aber auch Kanutouren auf Fulda, Werra und Weser und Radtouren entlang der Flüsse sprechen sowohl Familien als auch Gruppen an. Auf dem Barfußpfad Nienhagen, der rund 2,5 Kilometer lang ist, lernt man die Natur (er-)fühlen. Über Waldboden, durch Bäche und über Wiesen führt der Weg zu abwechslungsreichen Erlebnisstationen.

Alle Naturerlebnis-Angebote gibt es beim Touristik Naturpark Münden e.V., Rathaus/ Lotzestr. 2, 34346 Hann. Münden, Tel. 0 55 41/ 75-313 oder unter www.hann.muenden-tourismus.de. (TM Niedersachsen GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: