20. Oktober 2010, Südafrika

Touristenzahlen in Südafrika während der WM 2010

Zwei Monate nach dem Schlusspfiff der FIFA WM 2010TM im Soccer City Stadion in Johannesburg wird erneut gejubelt und dies nicht von den Spaniern. Die offiziellen Einreisezahlen für die Zeit während der FIFA WM 2010TM sind veröffentlicht und erfüllen die positiven Erwartungen Südafrikas.

Insgesamt haben im Juni und Juli 2010 im Vergleich zum Vorjahr 176.684 mehr Touristen, kommend aus den Übersee-Regionen, das Land an der Südspitze Afrikas besucht. Dies entspricht einem Plus von 118,6% im Juni und Zuwächsen von 16,7% im Juli.

Die deutsche Nationalmannschaft sowie das abwechslungsreiche touristische Angebot neben den Spielen lockte im Juni 14.413 (plus 108,5%) und im Juli 14.258 (plus 34%) Deutsche nach Südafrika. Dies setzt den positiven Trend seit Jahresbeginn fort. Insgesamt sind die Einreisezahlen von Deutschland nach Südafrika zwischen Januar und Juli 2010 um 10,5% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Silvia Braun, Communications & Marketing Managerin und stellvertretende Leiterin von South African Tourism Deutschland, ist zuversichtlich, dass sich diese Tendenz auch in den nächsten Monaten fortsetzen wird: „Wir sind uns sicher, dass diejenigen, die während der WM vor Ort waren, begeistert zurückgekehrt sind und auch die Zuschauer zu Hause vor den Fernsehschirmen sich von unserem tollen Land und den herzlichen Südafrikanern inspirieren lassen konnten. Wir hoffen natürlich, dass viele jetzt den deutschen Winter gegen den südafrikanischen Sommer eintauschen und sind in den nächsten Monaten verstärkt mit attraktiven Reiseangeboten in den Medien sichtbar.“

Eine Umfrage* der FIFA vor Ort während der Spiele, die von der Agentur Sport+Markt durchgeführt wurde, bestätigt, dass 83% der befragten WM-Touristen zu einem Urlaub nach Südafrika zurückkehren würden bzw. 94% Südafrika als Urlaubsland ihrer Familie und Freunden empfehlen können.

Die größte Gruppe an Touristen stellte während des vierwöchigen Fußball-Spektakels der afrikanische Kontinent mit insgesamt 915.889 Einreisenden für die Monate Juni und Juli, was ein Plus von 9% zum Vorjahr bedeutet. Gefolgt wird diese Gruppe von Besuchern aus Europa, die mit Zuwächsen von 35,21% und insgesamt 221.815 Einreisen ihre Begeisterung für die erste FIFA Fussball-WeltmeisterschaftTM auf afrikanischem Boden ausdrückten. Eine genaue Auflistung der touristischen Einreisezahlen nach Kontinenten, Ländern und Monaten kann unter www.southafrica.net/research eingesehen werden. (South African Tourism)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: