24. Oktober 2010, Ostbayern

Volksmusiker kämpfen um den Zwieseler Fink 2010

Echte, unverfälschte Volksmusik erklingt am 6. und 7. November 2010 in der Glasstadt Zwiesel. Beim „Zwieseler Fink“ singen und musizieren an diesem Wochenende Dutzende von Volksmusik- und Volkssängergruppen. Die Geburtsstunde des „Finken“ liegt mehr als 70 Jahre zurück. Damals stiftete die Stadt Zwiesel den Wanderpreis, einen aus Gold und Silber gefertigten und auf einer Glaskugel sitzenden Finken, um die Heimatkultur und das bodenständige Volkstum zu fördern.

Bis heute wetteifern alljährlich Volksmusikgruppen und Volkssängergruppen aus ganz Bayern um die begehrte Trophäe. An diesen zwei Tagen singt und pfeift es in der Glasstadt aus allen Ecken. In den verschiedensten Gasthäusern wird zwanglos gesungen und musiziert, während es in der Fachakademie beim Vorspielen um den Zwieseler Jugendfink geht. Bei einem großen, öffentlichen volksmusikalischen Abend ab 19 Uhr werden die Gewinner des Jugendfinken und des Finken bekannt gegeben.

Informationen: Arbeitskreis Zwieseler Fink, Stadtplatz 27, 94227 Zwiesel, Tel. 09922/8405-33, Fax 09922/8405-9533, zwieselerfink@zwiesel.de, www.zwieseler-fink.de. (TV Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: